Werbung

Wer ist Ihr Favorit? Wählen Sie Ihren Sportler, Ihre Sportlerin und Ihre Mannschaft des Jahres. Wichtig: Vergessen Sie nicht, Ihren Namen und Ihre Adresse anzugeben. Eine Abstimmung ist bis zum 8. Januar 2017 möglich.

 

Diese Mannschaften stehen zur Wahl:

 

Volltreffer: Das Team der Altersdamen der Schießfreunde Emsdetten sicherte sich Silber bei der Deutschen Meisterschaft und Gold bei der Landesmeisterschaft. Das erfolgreiche Schießfreunde-Trio: Heike Frey, Angelika Elsbecker und Carmen Giese.

 

 

„Westfalenliga, wir kommen": Die B-Juniorinnen der Borussen schafften den Aufstieg von der Bezirks- in die Westfalenliga und verteidigten den Kreispokal erfolgreich. Zum Team gehören: Louisa Altenburger, Nina Wernsmann, Greta Beutgen, Maja Ripploh, Noelle Slon, Anita Kötter, Marita Theele Milena Hüsing, Hannah Littkemann, Johnna Pliet, Lena Steffen, Lea Kattenbeck, Jule Uhlenbrock, Jule Kreuzeberg, Mathea Wiesner, Mara Homann. Das Trainerteam: Nadine Kloppenborg, Ricky Schmäing, Thomas Wiesner.

 

Das Young & Old-Duo holte sich den Deutschen Meistertitel und ist Westdeutscher Meister im Hip Hop. Das Duo bilden Alina Berghus und Nina Steinmetz.

 

Meister-Jubel: Die Basketball-Damen des TV Emsdetten wurden 2016 mit 40:0 Punkten Landesliga-Meister, stiegen in die Oberliga auf und spielen dort eine sehr gute Rolle. Im Meister-Team spielten: Franka Bruning, Zoe Bien, Hedda Bonatz , Nicole Deitmar, Nadine Flaskamp, Leonie Frontzeck, Pia Geisemann, Linda Jaffke, Marie Kock, Virginia Neher, Tina Sander, Inga Schollmeier, Nele Schwering und Karen Renfort. Trainer: Sascha Guettat.

 

Hip-Hop top: „It's YourDance", eine Formation des Tanzstudios „YourDance" wurde Deutscher Meister, Westdeutscher Meister, Deutschland-Cup-Sieger und WM-Elfter.

 

Der Schüler-A-Vierer des CC Emsdetten paddelte bei der Deutschen Meisterschaft auf den 6. Platz über die 2000-Meter-Distanz – und das als Vereins-Boot in Konkurrenz zu den Verbands-Booten. Im Boot des CCE-Vierers sitzen: Marc Ortmeier, Felix Weisemann, Julius Thalmann und Kijell Eiling.

 

Diese Sportler stehen zur Wahl:

 

Andre Kemper (RSG Emsdetten) ist erst 18 Jahre alt, sicherte sich aber vor kurzem den Landesmeistertitel im Cyclocross, früher Querfeldein-Radrennen, in der Altersstufe U 23. Andre fährt 2016 erstmals bei Straßenrennen (im Sommer) und Crossrennen (im Winter) mit einer Rennlizenz und hat seine Leistung konstant gesteigert.

 

Yannick Terhaer (TVE-Handball) ist ein Eigengewächs und hat in dieser Saison den Sprung in den Zweitliga-Kader des TV Emsdetten geschafft. Der 19-Jährige ist derzeit Stammkraft auf der Rechtsaußen-Position und hat mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht.

 

Markus Jürgens von der LG Emsdetten läuft und läuft – mal vor-, mal rückwärts, mal für den guten Zweck. Und das stets erfolgreich. Bei der WM im Rückwärtslaufen holte er Bronze mit der 4 x 400 m-Staffel und Silber im Halbmarathon. Zudem lief er bei einem Spendenlauf vom Timmendorfer Strand bis zum Nordkap mit. Zehn Läufer legten die 2900 km zurück, Markus Jürgens lief davon in 14 Tagen 425 km und freute sich, dass 13 564,44 Euro für den Verein „Elternhilfe für das krebskranke Kind Göttingen" zusammen kamen.

 

Max Mikosch (CC Emsdetten) ist 17 Jahre jung. Bei der Deutschen Meisterschaft in Brandenburg paddelte er im K 1 über die 200 Meter auf den 6. Platz, war damit Zweitbester des jüngeren Jahrgangs in dieser Altersklasse und wurde daher für die „Olympic Hope-Games" in Szeged/Ungarn nominiert. Dort paddelte er für Deutschland mit unterschiedlichen Partnern über 200 m, 500 m und 1000 m jeweils in den Endlauf und belegte die Plätze vier, fünf und sechs.

 

Angelika Pankratov (TVE-Karate): Sie gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten Karateka in der Region. Seit 2013 gehört Angelika Pankratov dem Landeskader an. Seit 2012 belegte sie bei Deutschen Meisterschaften je viermal Rang eins und zwei sowie zweimal Platz drei. Auch bei internationalen Turnieren stand die junge TVE-Kämpferin schon dreimal ganz oben auf dem Treppchen.

 

Alexander Schmitz (TVE-Badminton) kommt aus Emsdetten, hat hier Badmintonspielen gelernt und schmettert für den TVE in der 2. Bundesliga. Im Jahr 2016 erreichte er seinen bisher größten Einzelerfolg: Er wurde Westdeutscher Meister im Herren-Einzel. Seine Erfahrung gibt er auch im Rahmen des Leistungssporttrainings am Gymnasium Martinum weiter und unterstützt das TVE-Badminton-Trainerteam.

 

Sabine Kemper (Tennisverein Emsdetten): Sie spielt seit den 80er Jahren sehr erfolgreich für den Tennisverein, gehörte von 1986 bis 1999 zum Verbandsliga-Team der Poensgendamen, setzte von 2007 bis 2010 ihre Karriere mit den Damen 30 in der Westfalenliga fort und schaffte 2011 mit den Damen 40 den Aufstieg in die höchste Spielklasse auf Landesebene, die Regionalliga. Das Rosenturnier des Tennisvereins gewann sie 2007 zum ersten Mal, holte sich 2016 den 6. Turnier-Sieg und ist damit Rekordhalterin. Sabine Kemper ist ein Vorbild, das sich auch seit Jahren in die Vorstandsarbeit einbringt.

 

Tom Bücker, Gespannfahrer des RFV Emsdetten: Anfang des Jahres, mit 11 Jahren, machte er seinen Fahrschein. Beim Westfälischen Jugendchampionat belegte Tom den 2. Platz. Bei der Jugend-Europameisterschaft holte er, gerade 12 Jahre alt geworden, mit der deutschen Mannschaft den Titel.