NRW

A 59 bei Duisburg voll gesperrt: Schäden werden überprüft

Donnerstag, 8. April 2021 - 11:01 Uhr

von dpa

Autos fahren unter einem Autobahnschild auf der A59 durch. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild

Duisburg (dpa/lnw) - Die Autobahn 59 zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Hochfeld und Duisburg-Wanheimerort ist in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt worden. Am Fahrbahnübergang der Grunewaldbrücke sei ein Schaden aufgetreten, der umgehend überprüft werden müsse, teilte die Autobahn GmbH Rheinland am Donnerstag mit. Experten sind vor Ort und entscheiden kurzfristig über die notwendigen Reparaturarbeiten. Wie lange die Vollsperrung in diesem Bereich dauert, war noch unklar.