NRW

Autofahrer flieht mit Platzwunde nach Unfall

Sonntag, 22. November 2020 - 12:51 Uhr

von dpa

Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Hennef (dpa/lnw) - Mit gefälschtem Kennzeichen unterwegs: Ein unbekannter Autofahrer ist nach einem Unfall auf der B8 in Hennef geflohen. Er soll sich mindestens eine Platzwunde am Kopf zugezogen haben, wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte.

Demnach war der Fahrer kurz nach Mitternacht mit seinem Auto auf der B8 in Richtung Altenkirchen unterwegs, als er in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und von der Fahrbahn abkam. Er prallte gegen einen Baum und kam mit seinem Wagen auf der Fahrerseite zum Stehen.

Nach Angaben der Polizei deuteten Zeugen aus dem Fahrzeug austretenden Qualm zunächst als Brand, ein Feuer entstand jedoch nicht. Der Fahrer befreite sich laut Zeugen selbst aus dem Auto und entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle in Richtung Uckerath. In Uckerath soll er in einen bislang unbekannten, dunklen Kleintransporter gestiegen sein.

Ersten Ermittlungen zufolge verfüge das Auto über keine gültige Zulassung. Das Kennzeichen sei gefälscht. Im Fahrzeug fanden sich außerdem „weitere Hinweise mit guten Ermittlungsansätzen“, so die Polizei.