Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Brand in Oberhausen: Vier Heranwachsende tatverdächtig

Dienstag, 14. Januar 2020 - 16:52 Uhr

von dpa

Ein Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Oberhausen (dpa/lnw) - Nach einem Brandanschlag auf die Wohnung eines 20-Jährigen in Oberhausen Anfang Dezember hat die Polizei vier Tatverdächtige gefasst. Die Oberhausener im Alter zwischen 17 und 20 Jahren seien am Dienstag in ihren Wohnungen festgenommen worden, teilte die Polizei Essen mit. Zu den möglichen Hintergründen der Tat machte die Behörde keine Angaben.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge richtete sich der Anschlag gegen den 20-Jährigen, der zur Tatzeit allerdings nicht in der Wohnung war. Ein 36 Jahre alter Nachbar hatte durch das Feuer lebensgefährliche Brandverletzungen erlitten. Zuletzt habe sich dieser auf dem Weg der Besserung befunden, erklärte die Polizei.

Bei dem Feuer am Abend des 5. Dezember waren in dem Mehrfamilienhaus auch noch drei weitere Menschen leicht verletzt worden. Vor dem Brand sollen ein oder mehrere Personen gewaltsam in die Wohnung im fünften Stock eingedrungen sein. Kurz darauf brach dort der Brand aus. Eine Mordkommission ermittelt.