Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Frau getötet: Bahnsteig-Schubser wird Haftrichter vorgeführt

Sonntag, 21. Juli 2019 - 12:01 Uhr

von dpa

Blick auf die Bahngleise am Bahnhof in Voerde. Foto: Christoph Reichwein

Voerde (dpa) - Einen Tag nach einem tödlichen Schubser vor einen einfahrenden Zug im Bahnhof in Voerde wird der Tatverdächtige am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Duisburg sei der genaue Zeitpunkt noch offen. Der 28-Jährige soll am Samstagmorgen eine 34-jährige Frau vom Bahnsteig gestoßen haben. Die Voerderin wurde im Gleisbett von einem einfahrenden Regionalexpress überrollt. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Für die Spurensicherung wurde die Bahnstrecke mehrere Stunden lang gesperrt.

Nach Angaben der Polizei stammt der Tatverdächtige aus Hamminkeln im Kreis Wesel und sei dort bei den Ermittlern bekannt. Zu den Hintergründen und möglichen Vorstrafen des 28-Jährigen wollte sich Marie Fahlbusch von der Staatsanwaltschaft Duisburg am Sonntag nicht äußern.