Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Inklusiver Spielplatz aus Spenden in Duisburg eröffnet

Donnerstag, 11. Oktober 2018 - 15:01 Uhr

von dpa

Kinder spielen auf einem barrierefreien Spielplatz, der im Stadtteil Marxloh eröffnet wurde. Foto: Christophe Gateau

Duisburg (dpa/lnw) - Duisburg hat jetzt einen barrierefreien Spielplatz mehr. Aus Spendengeldern wurde in Marxloh eine neue Kletteranlage finanziert. Auch Rollstuhl-Kinder können ihn benutzen.

Ein neuer Spielplatz für Kinder mit und ohne Behinderung ist in Duisburg-Marxloh eröffnet worden. Hauptattraktion ist eine weit verzweigte Kletteranlage. Kinder können daran hangeln, schaukeln, wippen und sich drehen. Ein Gummiboden mit Dämpfung schützt vor Verletzungen. Er kann auch von Rollstuhl-Kindern genutzt werden.

Der Spielplatz leiste einen wichtigen Beitrag zu mehr Inklusion, sagte Armin von Buttlar, Vorstand der Aktion Mensch, am Donnerstag laut einer Mitteilung. „Denn wo Inklusion früh gelernt und gelebt wird, entstehen Barrieren im täglichen Umgang gar nicht erst.“

Bezahlt hat den Spielplatz die Spendenaktion „Stück zum Glück“. Dahinter stehen die Hilfsorganisation Aktion Mensch sowie die Unternehmen Rewe und Procter&Gamble. „Stück zum Glück“ plant bundesweit die Errichtung von etwa 40 inklusiven Spielplätzen. Nach der Einweihung des ersten Platzes in Köln im Juni ist der Platz in Duisburg der zweite.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.