NRW

Makler wegen versuchten Mordes vor Gericht

Dienstag, 13. Februar 2024 - 02:20 Uhr

von dpa

Ein Mann geht am Landgericht und Amtsgericht Düsseldorf vorbei. Foto: Marius Becker/dpa

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein Immobilienmakler muss sich von Dienstag (10.00 Uhr) an wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht in Düsseldorf verantworten. Er soll seine Ex-Partnerin unter dem Vorwand einer Aussprache in sein Haus nach Neuss gelockt haben. Dort soll der 64-Jährige dann von hinten mit einem Holzhammer auf den Kopf der Frau eingeschlagen haben. Das Paar hatte sich zuvor drei Monate lang nicht gesehen.

Die 59-Jährige konnte sich schwer verletzt auf die Straße zu Nachbarn retten. Sie erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und eine 13 Zentimeter lange Risswunde am Kopf. Gerichtsangaben zufolge hat der Angeklagte bestritten, dass er die Frau töten wollte. Er sei aber krankhaft eifersüchtig und müsse psychiatrisch behandelt werden, hieß es.

Die Staatsanwaltschaft wertet die Tat als heimtückischen Mordversuch. Damit droht dem Makler lebenslange Haft. Für den Prozess sind bis Mitte März fünf Verhandlungstage angesetzt.

© dpa-infocom, dpa:240212-99-964163/3