Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Prozess: Pistolenteile aus Fabrik geschmuggelt

Mittwoch, 16. Oktober 2019 - 20:17 Uhr

von dpa

Der Eingangsbereich des Landgerichts in Arnsberg. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Arnsberg (dpa/lnw) - Jahrelang soll der Mitarbeiter in einer Waffenfabrik im Sauerland Einzelteile von Pistolen hinausgeschmuggelt, zusammengebaut und verkauft haben. Nun steht er vor Gericht.

sitzen mit ihm auf der Anklagebank vor dem Arnsberger Landgericht. Sie sollen die Waffen erworben und auch mit ihnen gehandelt haben.

Die Anklage geht davon aus, dass er bis dahin mindestens 70 Handfeuerwaffen an einen 27-Jährigen aus Menden im Sauerland verkaufte. Dieser soll sie an die übrigen Angeklagten aus Bielefeld, Hagen, Bochum und Attendorn veräußert haben. Die Waffen sollen nach Ermittlerangaben auch bei drei versuchten Tötungsdelikten in der Hagener Rockerszene verwendet worden sein.