NRW

Rose: „Ich bin weit davon entfernt zu jammern“

Sonntag, 18. Oktober 2020 - 09:01 Uhr

von dpa

Mönchengladbachs Trainer Marco Rose beim Spiel. Foto: Bernd Thissen/dpa/Aktuell

Mönchengladbach (dpa) - Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose hat trotz der großen Belastungen durch die Länderspielwoche und einiger angeschlagener Spieler Verständnis für die Nationalmannschaftsabstellungen gezeigt. „Ich bin weit davon entfernt zu jammern. Der Fußball definiert sich auch über die Nationalmannschaften“, sagte Rose, der zuvor schon Bundestrainer Joachim Löw für seine Planungen, viele Spieler einzusetzen, gelobt hatte.

Bei den Gladbachern hatte Stefan Lainer, der mit der österreichischen Nationalelf unterwegs war, im Spiel gegen den VfL Wolfsburg am Samstagabend einen Schlag aufs Knie bekommen. Sein Einsatz dürfte beim Champions-League-Spiel gegen Inter Mailand am nächsten Mittwoch nicht gefährdet sein. Auch Alassane Plea steigt nach einem Tag Babypause wieder ins Training ein.