NRW

Rummenigge: FC Bayern ist „in der Spitze“ gut besetzt

Samstag, 4. Juli 2020 - 20:27 Uhr

von dpa

Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München, vor dem Pokal-Finale. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/Pool/dpa

Berlin (dpa) - Karl-Heinz Rummenigge hat bekräftigt, dass selbst bei möglichen Verkäufen in diesem Sommer ein weiterer großer Transfer nach Leroy Sané für den FC Bayern schwierig werden würde. „Ich bin skeptisch, dass so viel Geld fließen würde, dass wir damit noch einen Top-Transfer tätigen können“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Münchner am Samstag kurz vor dem Pokalfinale des Meisters gegen Bayer Leverkusen bei Sky. Gefragt wurde Rummenigge mit Blick auf die Zukunft von David Alaba und Thiago. Die Corona-Krise würde alle Vereine in Europa vor große finanzielle Herausforderungen stellen.

Grundsätzlich schließe er nicht aus, „dass in der Breite etwas dazukommt“, sagte Rummenigge. „In der Spitze sind wir, glaube ich, top besetzt.“ Die Bayern hatten am Donnerstag Nationalspieler Sané von Manchester City verpflichtet. Rummenigge hatte zuletzt einen Transfer von Kai Havertz vom Final-Gegner Leverkusen noch in diesem Sommer als eher unrealistisch eingeschätzt.