NRW

Salzsäure ausgetreten: A3 Richtung Frankfurt gesperrt

Freitag, 23. September 2022 - 09:10 Uhr

von dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Rösrath (dpa) - Aus einem Lkw ausgelaufene Salzsäure hat zu einer stundenlangen Sperrung der Autobahn 3 bei Köln in Richtung Frankfurt geführt. Der mit 24 Tonnen Salzsäure beladene Lastwagen habe eine undichte Schweißnaht, an der die stärk ätzende Chemikalie ausgetreten und verdampft sei, teilte die Feuerwehr am Freitagmorgen mit. Der Lkw stehe auf einer Raststätte bei Rösrath. Die eine Seite der Fahrbahn sei bis voraussichtlich 13 Uhr gesperrt.

Eine Abdichtung des Lecks sei nicht möglich, hieß es. Daher werde die gesamte Ladung des Lastwagens in ein Tankfahrzeug umgepumpt. Das müsse die Salzsäure allerdings zwischendurch immer wieder zur Entsorgung abtransportieren, da nicht die gesamten 24 Tonnen in den Tankraum passten. Hinzu kam, dass durch Verunreinigungen in der Salzsäure die Pumpe angegriffen und undicht wurde, sodass diese erstmal ausgetauscht werden musste. Dies habe die Aufräumarbeiten zusätzlich verzögert, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Feuerwehr habe zudem eine Barriere aufgebaut, damit die Säure nicht ins Erdreich gelange. Wegen des Lecks waren rund 115 Einsatzkräfte ausgerückt.

© dpa-infocom, dpa:220923-99-866574/3