NRW

Sonniges und warmes Wochenende in NRW: Aber Niedrigwasser

Samstag, 6. August 2022 - 18:30 Uhr

von dpa

Ein Schiff fährt auf dem Rhein bei Köln. Foto: Roberto Pfeil/dpa

Essen (dpa/lnw) - Die Menschen in Nordrhein-Westfalen können sich auf ein sommerlich warmes Wochenende freuen. Der ausbleibende Regen sorgt allerdings weiterhin für niedrige Pegelstände, wie die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes mitteilte. Der Pegel des Rheins in Düsseldorf ist demnach beispielsweise im Vergleich zur Mittagszeit des vergangenen Sonntags um etwa 10 Zentimeter gesunken.

Bundesweite gebe es auch für die kommenden vier bis zehn Tage keine Hoffnung auf nennenswerten Niederschlag, sagte der Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD), Felix Dietzsch. „Nicht nur wird die Landwirtschaft weiter unter der anhaltenden Trockenheit leiden, auch die Waldbrandgefahr wird auf diese Art und Weise in der neuen Woche erneut deutlich zunehmen.“

Am Samstag wird es nach Angaben des DWD sonnig und niederschlagsfrei mit Temperaturen von angenehmen 22 bis 24 Grad und um die 18 Grad in Hochlagen. Lediglich eine leichte Brise ist am Mittag und Nachmittag zu spüren. Nachts kühlt es dann auf 11 bis 7 Grad ab - in Tallagen des Berglandes örtlich auf 5 Grad. Wettermäßige Abwechslung wird es auch am Sonntag nicht geben. Laut DWD wird es ein paar Grad wärmer mit Höchstwerten von 24 bis 26 und 22 Grad im höheren Bergland. Am Montag klettern die Temperaturen voraussichtlich bis auf 28 Grad, es soll weiterhin niederschlagsfrei bleiben.

© dpa-infocom, dpa:220806-99-295496/3