Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Streit unter Brüdern in Duisburg endete beinahe tödlich

Donnerstag, 11. Oktober 2018 - 18:25 Uhr

von dpa

Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Duisburg (dpa/lnw) - Bei einem Streit zwischen zwei Brüdern soll der Ältere in Duisburg lebensgefährlich verletzt worden sein. Gegen den jüngeren Bruder, einen 25-Jährigen, sei Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen worden, teilte ein Polizei am Donnerstag mit. Die Tat habe sich bereits am Dienstag ereignet.

Polizisten entdeckten den lebensgefährlich am Kopf verletzten Mann in einem Hausflur. Der jüngere Bruder behauptete zunächst, er habe seinen Bruder in diesem Zustand in einem Park entdeckt und nach Hause gebracht. Da er sich aber in Widersprüche verwickelte, wurde er festgenommen. Dann berichtete ein Zeuge den Ermittlern der Mordkommission von einer heftigen Auseinandersetzung der beiden deutschen Brüder.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.