NRW

Wetter in Nordrhein-Westfalen bleibt trüb

Dienstag, 13. Februar 2024 - 08:20 Uhr

von dpa

Passanten gehen mit Regenschirmen durch die Kölner Innenstadt. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Essen (dpa/lnw) - Das Wetter in Nordrhein-Westfalen bleibt auch in den kommenden Tagen weiterhin trüb und mild. Zwar soll es am Dienstag meist niederschlagsfrei bleiben. Am Mittwoch und Donnerstag könne es aber auch etwas regnen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag mit. Am Donnerstag können die Temperaturen demnach sogar bis zu 17 Grad erreichen.

Wegen „überraschenden Glatteises“ mussten am frühen Dienstagmorgen nach Polizeiangaben im Raum Wuppertal viele Straßen gesperrt werden. In den nächsten Tagen sei in NRW allerdings überhaupt nicht mehr mit Glatteis zu rechnen, sagte ein Meteorologe des DWD am Dienstag. Richtung Wochenende seien sogar Temperaturen von bis zu 15 Grad möglich. Nachts kühle es auf 8 bis 6 Grad ab.

Wie der Wetterexperte erklärte, kann es örtlich in Bereichen zu Frost und Glätte kommen. Davon seien besonders Bereiche betroffen, in denen es kleine Senken gibt und der Boden schnell abkühlt. So sei es möglich, dass auch bei 3 oder 4 Grad über null am Boden noch Temperaturen von bis zu minus 1 oder minus 2 Grad herrschen. Das führt bei Feuchtigkeit zu Glätte.

Nach DWD-Angaben erreichen die Temperaturen am Dienstag im Laufe des Tages Höchstwerte zwischen 7 und 10 Grad. Am Mittwoch können die Temperaturen demnach auf zwischen 11 und 14 Grad steigen.

© dpa-infocom, dpa:240213-99-969246/2