Wirtschaft

Aktienindex Dax gibt etwas nach

Montag, 26. Juli 2021 - 11:35 Uhr

von dpa

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag moderat nachgegeben. Im frühen Handel verlor der deutsche Leitindex 0,56 Prozent auf 15.581,77 Punkte. Der MDax sank um 0,06 Prozent auf 3140,50 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab um 0,58 Prozent auf 4085,47 Punkte nach.

Bevor das Ifo-Geschäftsklima und damit der wichtigste deutsche Frühindikator in den Blick der Anleger rückt, trübte vor allem die Börsenschwäche in China die Laune der Anleger. Die Marktstrategen der Credit Suisse begründen die Verluste mit neuen Unsicherheiten angesichts staatlicher Eingriffe in den privaten Bildungssektor.

Im Dax zeigte sich vor allem der Autosektor schwach: Papiere von Continental büßten als Schlusslicht 2,6 Prozent ein. Daimler, Volkswagen und BMW folgten mit Verlusten zwischen 1,3 und 1,6 Prozent.

Mit minus 1,8 Prozent waren zudem die Anteile des Wohnimmobilien-Unternehmens Vonovia schwach, während Deutsche Wohnen sich unverändert zeigten. Nun ist es offiziell: Auch der zweite Versuch einer Übernahme der Deutsche Wohnen ist gescheitert, denn die angestrebte Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent wurde nicht erreicht.

Atoss Software und SAF-Holland legten im SDax gegen den allgemeinen Markttrend zu. Der Zulieferer für die Lkw-Industrie SAF schließt eine Erhöhung seiner Jahresprognose trotz stark gestiegener Stahlpreise nicht aus, was den Papieren ein Plus von 3,7 Prozent bescherte. Atoss, ein Anbieter von Personalmanagement-Software, rückte nach der Vorlage Quartalszahlen um 1,8 Prozent vor.