Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Emsdetten

24-Jähriger brutal zusammengeschlagen

Er wollte auf der Schulstraße zwei Frauen helfen

Montag, 26. August 2019 - 16:34 Uhr

von Klaus Spellmeyer

Foto: Patrick Pleul/dpa

Auf der Schulstraße habe ein 24-jährige Schalke-Fan in der Nacht zu Sonntag beobachtet, wie zwei Männer zwei Frauen belästigt hätten.

Gegen Bayern darf man schon mal verlieren. Das sehen die Schalke-Fans sicher nicht so dramatisch. Und so diskutierten die Emsdettener Fans der Blau-Weißen am Samstagabend bei Graute Beik noch ausgiebig über das Spiel und die lange Bundesligasaison, die noch vor ihnen liegt. Es war spät, als sich der 24-jährige Schalke-Fan auf den Weg nach Hause machte. Die Polizei spricht in ihrem Bericht von 1.30 Uhr.

Heftige Schläge

Auf der Schulstraße habe er dann beobachtet, wie zwei Männer zwei Frauen belästigt hätten. „Wer weiß, was passiert wäre, wenn ich nicht dazwischen gegangen wäre“, sagte er gestern in der Redaktion. Er kam da gerade aus dem Borghorster Krankenhaus, wo er nach dieser Nacht unter anderem eine Gehirnerschütterung auskurieren musste.

Dass er dazwischen gegangen sei, hat er nach eigener Schilderung mit heftigen Schlägen bezahlt. Er ging zu Boden und auch dann machten die Männer nicht Schluss und traten weiter auf ihn. Sie schlugen ihn brutal zusammen.

Nach dem Überfall gelang es dem jungen Mann noch, ein Taxi zu rufen. Doch zu Hause wurde er mehrmals ohnmächtig, sodass er ins Krankenhaus gebracht wurde. „Ich hatte eine Schädelprellung und eine Gehirnerschütterung“, sagte er.

„Personalien unbekannt“

Er sprach langsam, stand noch sichtlich unter dem Eindruck des brutalen Angriffs auf der Schulstraße. Er glaubt, dass sich zwei weitere Männer hinzugesellt hatten, sodass vier Männer auf ihn einschlugen, als er schon auf dem Boden lag. Im Polizeibericht heißt es: „Die Täter waren geflüchtet. Derzeit sind die Personalien aller Beteiligten nicht bekannt.“ Ein Mann sei 1,80 Meter groß gewesen, hatte dicke Wangen, trug ein orange-farbenes T-Shirt und eine lange Hose. Den anderen Mann konnte das junge Opfer nur als größere Person beschreiben. Auch er habe eine lange Hose getragen und ein grünes Shirt.

Die Polizei hofft, dass sich weitere Zeugen melden, auch die beiden Frauen, die die jungen Männer belästigt haben sollen. Die Polizei ist erreichbar unter Tel. (02572) 93064415.