Emsdetten

Die Lage ist ernst – aber keinesfalls hoffnungslos

Liquidität bricht weg / Dennoch will Stadtspitze Steuern nicht erhöhen und Zuschüsse nicht kürzen

Freitag, 8. Oktober 2021 - 05:58 Uhr

von Christian Busch

Foto: Grafik: Stadt Emsdetten

Diese Grafik ist das vielleicht brisanteste Schaubild in der Etat-Rede von Kämmerin Jutta Schriewer. Es verdeutlicht, wie dramatisch die Liquidität der Stadt Emsdetten absinkt – und weiter sinken wird.

Jutta Schriewer macht keine Umschweife: „Mit einem vermutlichen Defizit von 13,3 Mio. Euro ist das der schlechteste Haushalt in der Geschichte Emsdettens.“ Zumindest seit Einführung des neuen kommunalen Finanzmanagements 2007, also dem Abschied vom Kammeralistik-System.Liquidität wird einbrechen„No...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits EV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein EV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0