Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Emsdetten

Lehrer der GSS infiziert: Schüler in Quarantäne

Schule nicht komplett geschlossen

Mittwoch, 20. Mai 2020 - 15:56 Uhr

von Ralf Schacke

Foto: Jens Keblat

Ein Lehrer an der Geschwister-Scholl-Schule ist mit dem Corona-Virus infiziert.

Von der Geschwister-Scholl-Realschule befinden sich seit Mittwoch 39 Schülerinnen und Schüler in Quarantäne, nachdem erwiesen ist, dass sich ein Lehrer mit dem Coronavirus infiziert hat. Dr. Karl-Heinz Fuchs, medizinischer Einsatzleiter Corona beim Kreis Steinfurt, betont in einer offiziellen Stellungnahme vom Kreis: „Infektionsketten jetzt schnell unterbrechen.“

Infektionsketten direkt unterbrechen

Der Lehrer der Geschwister-Scholl-Realschule, der sich mit dem Coronavirus infiziert hat, lebt nach EV-Informationen nicht in Emsdetten, sondern in einem Nachbarort.

Er hat am Montag und Dienstag Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 10 unterrichtet sowie eine Prüfung an der Realschule beaufsichtigt.

Das Gesundheitsamt des Kreises Steinfurt hat nach Bekanntwerden des Falls sofort die Kontaktpersonennachverfolgung aufgenommen.

Darauf weist der Kreis Steinfurt auf Nachfrage der EV hin und macht die Größenordnung klar: 39 Mädchen und Jungen wurden in häusliche Quarantäne verwiesen, ebenso Lehrer, die mit dem Betroffenen engeren Kontakt hatten.

„Für uns hat höchste Priorität, Infektionsketten sofort zu unterbrechen“, betont Dr. Karl-Heinz Fuchs. Aus Sicht des Infektionsschutzes muss die Schule aktuell nicht komplett geschlossen werden. Bedeutet: Alle anderen Schülerinnen und Schüler, die zurzeit auf Diemshoff unterrichtet werden, sind von den Quarantäne-Maßnahmen nicht beeinträchtig.