Neuenkirchen

Betrunkener Unfallfahrer flüchtet mit gestohlenem Auto

Nach Rettungseinsatz am Angelsee in St. Arnold

Montag, 10. August 2020 - 15:25 Uhr

von Newsdesk

Foto: Jens Keblat

Erst schrie der offenbar stark alkoholisierte Mann herum, weil ein Rettungswagen seinen Weg versperrte. Dann beschädigte er beim Anfahren ein parkendes Auto und flüchtete schließlich in einem Wagen, der als gestohlen gemeldet ist: Nach diesem Vorfall am See in St. Arnold bittet die Polizei um weitere Hinweise.

Der ganze Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am vergangenen Freitag gegen 18.45 Uhr auf dem Parkplatz an der Straße „Zum Angelsee“ in St. Arnold.

Dort hatte es zunächst einen Rettungseinsatz gegeben, weil ein Seebesucher sich verletzt hatte. Der Rettungswagen blockierte während des Einsatzes die Ein- und Ausfahrt des Parkplatzes. Der junge Autofahrer, der vom Parkplatz fahren wollte, fuhr mit seinem Wagen mehrfach mit Vollgas vor und zurück, wobei er ein geparktes Auto beschädigte.

In seinem Fahrzeug saßen nach Angaben der Polizei noch zwei weitere Personen:

  • Ein etwa 20 bis 25 Jahre alter Mann, der etwa 170 cm groß war, eine schlanke Statur und kurze, blonde Haare hatte und

Karte

  • eine 18 bis 20 Jahre alte Frau. Sie ist etwa 165 cm groß, hat braune, lange Haare und trug ein orangenes Top sowie eine dunkle Hose. Ihre Fingernägel waren weiß/pink lackiert.

Der Fahrer, der auf dem Parkplatz vor und zurückfuhr, stieg zwischendurch immer wieder aus. Er schrie die Umherstehenden an, dass er an dem Rettungswagen vorbei fahren müsse. Die Beifahrerin des Mannes versuchte, diesen immer wieder zu beruhigen, was ihr aber nicht gelang. Als der Rettungswagen wegfuhr, setzte sich der unbekannte Fahrer mit dem Beifahrer in seinen Wagen und flüchtete über den Haarweg in Richtung Neuenkirchen.

Eine Überprüfung der Kennzeichen ergab, dass diese seit dem 4. August als gestohlen gemeldet sind.

Der Fahrer wird wie folgt beschrieben:

  • Er ist 20 bis 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß, hat eine kräftige Statur und dunkle Haare. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Badehose und gab an, bei der Freiwilligen Feuerwehr tätig zu sein und als Landwirt zu arbeiten.

Der Mann war laut Zeugenaussagen augenscheinlich stark alkoholisiert, wie auch sein Beifahrer.

Die Beifahrerin ließ der Fahrer bei seiner Flucht zurück. Sie wurde kurze Zeit später von einem anderen Fahrzeug abgeholt. Der Sachschaden des beschädigten Fahrzeugs liegt bei etwa 3.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und sucht Zeugen. Sie fragt: Wer kennt den Fahrer des Wagens, der auf dem Parkplatz das Auto beschädigt hat beziehungsweise den Fahrer, der die 18 bis 20 Jahre alte Frau vom Parkplatz abgeholt hat? Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rheine unter Telefon 05971/938-4215.