Neuenkirchen

Bunt, schick – aber gefährlich

Jakobskreuzkraut blüht an vielen Stellen in der Natur

Dienstag, 14. Juli 2020 - 08:00 Uhr

von Julian Lorenbeck

Foto: Landwirtschafskammer NRW

Das Jakobskreuzkraut hat sich in den vergangenen Jahren laut Landwirtschaftskammer in Deutschland stark vermehrt. Die Pflanze ist circa einen Meter hoch. Ihre goldgelben Blüten haben meist 12 bis 15 gelbe, zungenförmige Blätter. Nicht zu verwechseln ist die Pflanze mit Rainfarn (hat keine Zungenblätter) oder dem Johanniskraut (hat lediglich fünf Kronblätter).

Vielleicht ist es einigen beim Spazierengehen oder bei der Fahrrad-Tour in der Natur schon aufgefallen: das Jakobskreuzkraut. Die länglichen Pflanzen mit den goldgelben Blüten und gelben, zungenförmigen Blättern sehen schick aus. Die Pflanze hat es aber ganz schön in sich.„Ernst zu nehmendes Proble...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits EV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein EV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0