Neuenkirchen

Vier Corona-Fälle: AJG 14 Tage geschlossen

Kollegium als „Kontaktpersonen“ eingestuft

Sonntag, 13. September 2020 - 16:53 Uhr

von Jörg Homering

Foto: Jörg Homering

Wegen mehrerer Corona-Infektionen im Lehrerkollegium des Arnold-Janssen-Gymnasiums wird die Schule ab sofort für 14 Tage geschlossen. Das bestätigte Schulleiter Meinholf Dörhoff am Sonntag auf Anfrage der MV. Die Schulleitung hatte zuvor in einem Elternbrief darüber informiert. Für die rund 1.000 Schüler gilt nun wieder „Lernen auf Distanz“.

Infektionsquelle nicht gefunden

Der Brief wurde am Sonntag gegen 16 Uhr per Mail an alle Eltern verschickt. Darin heißt es, dass die Schulleitung in Abstimmung mit dem Kreisgesundheitsamt und dem Bistum Münster als Schulträger zu dem Entschluss gekommen ist, die Schule zu schließen. Betroffen seien drei Lehrkräfte und ein Hausmeister, sagte Kreis-Sozialdezernent Tilmann Fuchs gegenüber unserer Zeitung. Trotz intensiver Suche sei die Infektionsquelle nicht gefunden worden. „In der Folge wurden die Lehrer*innen des gesamten Lehrerkollegiums (...) als enge Kontaktpersonen eingestuft und verbleiben bis einschließlich 25.09.2020 in häuslicher Quarantäne“, heißt es in dem Schreiben.

Alle Schüler des AJG können sich über ein Online-Portal, über das sie noch gesondert informiert werden, zu einem Corona-Test anmelden. Diese Tests werden am Donnerstag, 17. September, auf dem AJG-Parkplatz durchgeführt.

Symptomtagebuch führen

Alle AJG-Schüler werden gebeten, in den kommenden 14 Tagen ein Corona-Symptomtagebuch zu führen und sich an die Abstandsregeln zu halten. Bei Krankheitssymptomen wird dringend zu einem Arztbesuch geraten.

Die AJG-Lehrer werden nun den Distanzunterricht vorbereiten. Es gibt keine Notbetreuung am AJG.

Kontakt für Schüler und Eltern: ajg@bistum-muenster.de