Rheine

Abstand? Nicht möglich

„Chaos“ beim Schülertransfer

Freitag, 14. August 2020 - 16:30 Uhr

von Matthias Schrief

„Wie Ölsardinen in der Dose“, schimpfte ein Vater. Trotz Corona drängen sich die Schüler eng an eng in den Bussen, weil zumindest an den beiden ersten Schultagen die Kapazitäten nicht reichten.

Abstand! Mindestens 1,50 Meter. Penibel müssen Schulen drauf achten, dass die Coronaschutzverordnungen eingehalten werden. Aber was ist mit den Schülern, die einen Bustransfer für den Schulweg brauchen? „Die saßen oder standen gequetscht im Bus, wie Ölsardinen in der Dose“, schimpft ein Vater. „Als...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits EV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein EV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0