Rheine

Auto wird Raub der Flammen

Polizei sucht Zeugen nach Brand an Surenburgstraße

Freitag, 20. November 2020 - 07:43 Uhr

von Jens Keblat

Foto: Jens Keblat

In der Nacht zum Freitag hat vor einem Mehrparteienhaus an der Surenburgstraße ein Auto gebrannt. Der Opel Vectra wurde vollkommen zerstört, auch ein Altkleidercontainer des Deutschen Roten Kreuzes wurde beschädigt.

Fahrzeug in Vollbrand

Während der Rettungsdienst, Polizei und Kripo gerade noch mit dem Brand im Mathias-Spital beschäftigt waren, ging es für die hauptamtliche Wache der freiwilligen Feuerwehr in der Nacht zum Freitag um 3.13 Uhr zu einem Pkw-Brand an der Surenburgstraße. Vor einem Mehrparteienhaus, vor dem es bereits mehrfach in ähnlichen Ausmaßen gebrannt hat, stand ein älterer Opel Vectra bei Eintreffen der Einsatzkräfte in Vollbrand. Ein Anwohner war kurze Zeit zuvor durch ein ungewöhnliches Geräusch wach geworden. Als er durch ein Fenster auf die Straße schaute, entdeckte er den brennenden Opel. Durch die starken Flammen und die enorme Hitze wurden auch ein danebenstehender Altkleidercontainer des Deutschen Roten Kreuzes sowie ein Stück Hecke beschädigt.

Bildergalerie

Autobrand in Eschendorf

Freitag, 20. November 2020
Vorheriges Bild Bild von Nächstes Bild

Foto: Jens Keblat

Foto: Jens Keblat

Foto: Jens Keblat

Foto: Jens Keblat

Foto: Jens Keblat

Anzeige

Foto: Jens Keblat

Foto: Jens Keblat

Foto: Jens Keblat

Foto: Jens Keblat

Foto: Jens Keblat

Foto: Jens Keblat

Foto: Jens Keblat

Der Opel Vectra wurde ein Raub der Flammen. Weil in dem Wagen auch größere Mengen Kunststoff mitverbrannten, kam es zur einer lokal gefährlichen Rauchentwicklung, die für die Bewohner des Mehrparteienhauses bei geöffneten Fenstern zur nachtschlafenden Zeit hätte gefährlich werden können. Verletzt wurde jedoch niemand.

Polizei sucht Zeugen

Während der Löscharbeiten war die Surenburgstraße gesperrt, die Brandstelle wurde zwecks weitergehender polizeilicher Ermittlungen beschlagnahmt. Die genaue Brandursache ist derzeit noch unklar. Hinweise auf den oder die Täter gibt es bislang nicht. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 05971/938-4215.

In Rheine hat es in den vergangenen Wochen weitere Pkw-Brände gegeben. Am 9. November brannte am späten Abend an der Osnabrücker Straße ein Daimler Chrysler vollständig aus. Am 12. November stand in den frühen Morgenstunden an der Schorlemerstraße ein Peugeot in Flammen. Der Peugeot war danach unbrauchbar. Zwei weitere Autos, die in der Nähe parkten, wurden ebenfalls stark beschädigt. Ob es zwischen den Pkw-Bränden einen Zusammenhang gibt, kann die Polizei derzeit noch nicht sagen. Die Ermittlungen dauern an.