Rheine

Bitcoins: Digitale Goldgräber fürchten um ihr Geld

Verdacht auf millionenschweren Betrug eines Rheiner Unternehmens

Samstag, 12. September 2020 - 06:00 Uhr

von Wolfgang Attermeyer

Foto: Jens Kalaene/dpa

Münzen mit dem Aufdruck „Bitcoin“ sind ein rein symbolisches Bild für die populäre Kryptowährung. Als digitales Zahlungsmittel gibt es davon weder Münzen noch Scheine.

Mehrere Hundert Anleger aus Rheine und der Region schauen derzeit ratlos in ihr Bitcoin-Konto, das sie bei einem Rheiner Unternehmen angelegt haben. Denn die Staatsanwaltschaft Münster hat dort alle Konten eingefroren und ermittelt wegen des Tatverdachts des millionenschweren Betrugs gegen das Unte...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits EV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein EV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0