Rheine

Borgesch und Märchenviertel: Hinweise auf eine Burg fehlen völlig

Kuriose, ungewöhnliche und spannende Straßenbezeichnungen in Mesum - Teil 20

Mittwoch, 9. Juni 2021 - 08:00 Uhr

von Franz Greiwe

Foto: Franz Greiwe

Der Ausschnitt aus der Katasterkarte von 1828 zeigt die Flur „Borgesch“ zwischen den alten Höfen Hinterding (oben l.) und Langermann, Gloe und Hesping (r. von oben).

„Borgesch“ ist gleichermaßen ein Flur- und ein Straßenname. Die etwa 500 Meter lange Straße erschließt von der Rheiner Straße her ein Wohngebiet im Norden Mesums und geht östlich davon in den Emskämpenweg über. Der Name gehört in die Kategorie 4 „Bezeichnungen aus der Lokalgeschichte und hier vorra...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits EV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein EV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0