Rheine

Corona-Neuinfektionen: Drei Familien betroffen

Infektionskette nachverfolgt

Donnerstag, 30. Juli 2020 - 16:09 Uhr

von Newsdesk

Foto: picture alliance/dpa

Die Zahl der Corona-Infizierten in Rheine ist von Mittwoch auf Donnerstag sprunghaft angestiegen: Von drei auf 13 akut Infizierte. Die zehn Neuinfizierten verteilen sich auf drei Familien, die miteinander befreundet sind und „teilweise im selben Haushalt wohnen“, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstagnachmittag mit. So sei auch ein enger Kontakt entstanden, der zu der Ansteckung führte.

Die Stadt geht davon aus, dass durch diese Erkenntnis die Infektionskette eindeutig nachvollzogen werden konnte und „die weitere Ausbreitung wirksam verhindert werden kann“, heißt es in dem Pressetext.

Die Infizierten sowie die weiteren Personen, die mit im Haushalt leben, stehen nun unter Quarantäne. Geplant ist, bei den infizierten Personen in sechs Tagen eine erneute Testung durchzuführen. Diese Testung ist auch für die im Haushalt lebenden und nicht erkrankten Personen vorgesehen, sobald sie entsprechende Symptome zeigen.

Rheines Bürgermeister Peter Lüttmann, der sich vor Ort unmittelbar mit den Mitarbeitern des Kreisgesundheitsamtes und einem Dolmetscher austauschte, zeigte sich erleichtert: „Es ist gut zu wissen, dass der Kreis der Kontaktpersonen so schnell und eindeutig nachvollziehen konnte. Das mindert die Gefahr weiterer Ansteckungen erheblich.“ Er appelliert, auch weiterhin achtsam zu sein und die Hygieneregeln konsequent einzuhalten.