Rheine

Frühe Hilfen schnüren ein erstes Corona-Aufholpaket

Motto lautet: „Mehr Miteinander in Interaktion und durch Bewegung“

Samstag, 9. Oktober 2021 - 08:00 Uhr

von Newsdesk

Foto: Stadtpressestelle

Stellten das neue Angebot der Frühen Hilfen in Rheine vor: (v. l.) Inga Kroening, Leiterin der Jfd-Bildungsstätte, Stefan Jüttner-von der Gathen, Leiter Stabsstelle Sozialdezernat, Anja-Kristin Sobiech, Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen der Stadt Rheine und Ulrike Paege, Leiterin der Familienbildungsstätte.

Frühe Hilfen bilden lokale und regionale Unterstützungssysteme mit einer Palette von Hilfeangeboten für Eltern und Kinder ab Beginn der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren. Die Stadtpressestelle weist in einer Pressemitteilung darauf hin, dass gerade in der Corona-Pandemie die Dienstleis...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits EV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein EV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0