Rheine

Hitze: Wo kann man den Durst stillen?

Öffentliche Trinkwasserspender sind rar

Freitag, 5. August 2022 - 06:00 Uhr

von Matthias Schrief

Foto: Sven Rapreger

Am Busbahnhof in Wettringen, in unmittelbarer Nähe zur Radbahn, können Passanten kostenlos ihre Trinkflasche mit Wasser nachfüllen. Auf dem Triangel-Radweg gibt es offenbar keine weitere Trinkwasser-Station.

Trockenheit, drückende Hitze: Die Menschen in Europa spüren auch in diesem Sommer, was Hitzewellen im Klimawandel bedeuten. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen regte daher unlängst an, „deutlich mehr Trinkwasser-Zapfstellen im öffentlichen Raum“ anzubieten. Tatsächlich sind öffentliche Trin...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits EV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein EV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0