Rheine

Maske nur auf freiwilliger Basis

Auskunft der Bezirksregierung

Mittwoch, 2. September 2020 - 17:30 Uhr

von Paul Nienhaus

Das Maskentragen im Schulunterricht erfolgt seit dem 1. September auf freiwilliger Basis und kann nicht vom Schulleiter angeordnet werden. Das hat eine Sprecherin der Bezirksregierung in Münster auf Anfrage unseres Medienhauses noch einmal unterstrichen. Im Zuge vereinzelter Coronafälle am Gymnasium Dionysianum, an der Elsa-Brändström-Realschule und am Kopernikus-Gymnasium hatte sich am Montagvormittag noch eine Mehrheit der Schulleiter an den weiterführenden Schulen in Rheine .für eine Fortsetzung der Maskenpflicht ausgesprochen.

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer hatte hingegen kurze Zeit später in einer Pressekonferenz in Düsseldorf die Aufhebung der Maskenpflicht während des Unterrichts im Klassenraums verkündet. „Das ist jetzt auch Erlasslage, eine Schulleitung kann in Abstimmung mit der Schulgemeinde das Tragen von Marken nur empfehlen. Und das aber auf freiwilliger Basis“, verdeutlichte die Sprecherin. An der Maskenpflicht auf dem Weg zum Unterricht in den Schulfluren und auf dem Pausenhof habe sich nichts geändert.