Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rheine

Mehrkosten in Millionenhöhe

Stadtverwaltung zeigt Antragstellern des Bürgerbegehrens Folgen einer ÖPNV-Ausweitung auf

Mittwoch, 13. Juni 2018 - 17:33 Uhr

von R. Wellmann, M. Schrief

Foto: Sven Rapreger

Das Konzept für den öffentlichen Personennahverkehr, das der Rat der Stadt Rheine kürzlich mehrheitlich beschlossen hat, steht bei der unabhängigen Wählergruppe „Bürger für Rheine“ in der Kritik. Deren Mitglieder sammeln derzeit Unterschriften, um ein Bürgerbegehren zu initiieren. Unterdessen zeigt die Stadtverwaltung auf, welche Konsequenzen eine Ausweitung des ÖPNV-Angebotes in Rheine haben könnte.

Das neue Nahverkehrskonzept, das der Rat der Stadt Rheine Anfang Mai mehrheitlich beschlossen hat, führt bei der unabhängigen Wählergemeinschaft „Bürger für Rheine“ (BfR) zu Kritik. Die BfR sammelt zurzeit Unterschriften von Rheiner Bürgern, um ein Bürgerbegehren zu initiieren. Kommen rund 3.700 Un...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits EV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein EV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0