Rheine

Streit um Maske eskaliert in Zug

Amtsgericht stellt Verfahren ein

Mittwoch, 24. November 2021 - 12:00 Uhr

von Monika Koch

Foto: Lukas Wiedau

Vor dem Amtsgericht Rheine ging es darum, ob ein 52-Jähriger zwei Zugbegleiter persönlich beleidigt oder allgemein kritisiert hat. Das Amtsgericht fand keine konkreten Hinweise für Ersteres und stellte das Verfahren ein.

„Masken-Nazi“ oder „Masken-Stasi“, mit diesem Vorwurf der Beleidigung gegenüber zwei Zugbegleitern am 1. Februar in Rheine befasste sich jetzt eine Richterin am Amtsgericht. Während die Vertreterin der Staatsanwaltschaft den 52-jährigen Angeklagten aus Ibbenbüren beschuldigte, die Zugbegleiter bei ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits EV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein EV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0