Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rheine

Wenn die Gemeinschaft plötzlich fehlt

Ramadan im Schatten der Corona-Pandemie

Dienstag, 12. Mai 2020 - 12:00 Uhr

von Ann-Christin Hesping

Foto: Ann-Christin Hesping

Emine Tiryaki (l.), Leyla Taskopalran und Imam Resul Altındağ, erzählen, was die Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie im Fastenmonat Ramadan für die türkisch-islamische Gemeinde bedeuten.

Mitten im Fastenmonat Ramadan treffen die Beschränkungen der Corona-Krise die Muslime schwer. In dieser Zeit beten sie viel, lesen gemeinsam den Koran und sie fasten tagsüber. Allabendlich kommen sie in dieser Zeit in der Moschee zusammen, um gemeinsam das Fasten zu brechen – mit der Minute des Son...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits EV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein EV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0