Lokalsport Emsdetten

Intensives Bauchtraining

Neues Fitness-Video von EV und TVE

Freitag, 14. Mai 2021 - 18:19 Uhr

von Christoph Niemeyer

Foto: Oberheim

In Rückenlage: Rechter Ellenbogen drückt gegen das rechte, angewinkelte Knie, linke Hand an den ausgestreckten linken Fuß.

Noch müssen die Fitnessflächen geschlossen bleiben. Doch ein Licht am Ende des Corona-Tunnels ist zu sehen, ein Hoffnungsflackern auf dem Weg zurück zur verantwortungsvollen Normalität...

Video

Training für den Bauch
Video Preview

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits EV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein EV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0

Bis es soweit ist, halten EV und TVE alle, die Lust auf Bewegung und Training haben, weiterhin mit ihren Videos und Sonderseiten fit. Für das neue Fitness-Video haben die TVE-Trainerinnen Alex, Christel und Marion ein Programm zusammengestellt, das sich intensiv mit der Bauchmuskulatur beschäftigt: „Unser Thema heute: Bauch – intensiv“, umreißt es Trainerin Marion. Dabei geht es darum „die starke Mitte – Brust-, Rücken- und Bauchmuskulatur“ – zu trimmen und damit das Korsett, das die Wirbelsäule stützt. Marion: „Trainieren wir den Bauch, dann freut sich der Rücken! Also: Ran an den Bauch.“ Vorab sollte man sich gut fünf Minuten lang individuell aufwärmen. Dann geht‘s los. TVE-Trainerin Alex absolviert die leichtere Variante der Übungen, die etwas mehr den Rücken schont, während Marion und Christel die anstrengendere Variante demonstrieren.

Foto: Oberheim

Im V-Sitz die Arme zur linken Seite ausstrecken und mit den Händen zugreifen, so wie es hier die TVE-Trainerinnen (von links) Alex, Marion und Christel demonstrieren. Diesmal wird die Bauchmuskulatur speziell getrimmt.

V-Sitz: Zu Beginn den V-Sitz einnehmen. Grundhaltung: Im Sitzen die Unterschenkel anheben und anwinkeln, die Hände unter die Knie; der Oberkörper ist leicht nach hinten geneigt, die Schulterblätter nach hinten ziehen; dann:

a) Fahrrad fahren mit den Beinen (die Hände zum Stützen noch in die Kniekehlen) 10 Sekunden. Danach die Hände lösen, parallel zu den Knien halten und „radeln“ (10 Sekunden).

b) Fahrrad fahren (wie in a), gleichzeitig beide Hände zur linken Seite und zugreifende Bewegungen ausführen (30 Sekunden); danach beide Hände nach rechts und zugreifen (30 Sekunden).

Rückenlage: Die Rückenlage einnehmen, beide Hände unter den Po, die Beine sind in der Luft angewinkelt, dann:

a) Fahrrad fahren vorwärts (15 Sekunden);

b) wie a, aber langsamer und größere Kreise mit den Beinen beschreiben (15 Sekunden).

c) Eine Linkskurve fahren, d.h. die Beine zur linken Seite verlagern und dabei weiter vorwärts mit beiden Beinen radeln (15 Sekunden), danach die Beine zur rechten Seite verlagern (15 Sekunden).

d) nun die Links- und Rechtskurve rückwärts fahren (je 15 Sekunden).

Grundhaltung: In Rückenlage das linke Bein anwinkelt, linker Ellenbogen ans Knie, Fingerspitzen sind gespreizt, der Ellenbogen drückt gegen das Knie.

a) Das rechte Bein in Richtung Decke ausstrecken, die rechte Hand an die rechte Fußspitze; dann: rechtes Bein und rechten Arm ausgestreckt in Richtung Boden führen – nicht ablegen! – und anschließend wieder zurück in Richtung Decke, zusammenführen, kurz halten, gegendrücken, dann wieder „tief“ gehen. Wer es schwerer mag, der hebt den Oberkörper an, wenn rechter Fuß und Arm wieder zueinander gebracht werden (90 Sekunden). Anschließend: Die Beine wechseln.