Lokalsport Rheine

Jan-Luca Fröse wird „Linksfuß“

Jahn-Weitspringer nutzt Verletzung für eine Umstellung beim Absprung / Kim Vaske will nach Dubai

Mittwoch, 30. Dezember 2020 - 08:00 Uhr

von Kai Lübbers

Foto: Kai Lübbers

Kim Vaske und Jan-Luca Fröse trainieren im privaten Trainingsraum von Trainer Martin Lange (r.). Das Bild entstand vor dem Lockdown. Während Fröse nach seiner Verletzung die Fuß- und Wadenmuskulatur wieder aufbaut, trainiert Vaske momentan auch den Speerwurf.

Als Weitspringer ist Jan-Luca Fröse Sand als Untergrund bei der Landung gewohnt. Bis zu sieben Meter fliegt er über die Sandgrube, bevor er aufsetzt. Einen wesentlich kürzeren aber dennoch folgenschweren Sprung machte der 18-Jährige beim Beachvolleyball-Spielen im Rahmen seines Freiwilligen Soziale...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits EV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein EV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0