Bob-Cheftrainer Spies verlängert seinen Vertrag bis 2026

Bob-Cheftrainer Spies verlängert seinen Vertrag bis 2026

Bob-Bundestrainer René Spies. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Berchtesgarden (dpa) - Der Cheftrainer der deutschen Bob-Nationalmannschaft René Spies hat seinen Vertrag bis 2026 verlängert. Das teilte der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) mit.

Spies soll gemeinsam mit seinem Trainerstab die Bob-Athletinnen und -Athleten auf ihrem Weg zu den Olympischen Winterspielen in Mailand und Cortina d'Ampezzo 2026 begleiten.

„Mit René wissen wir immer, woran wir sind. Er ist ein sehr innovativer und vor allem ausgleichender und zusammenführender Trainer“, sagte BSD-Sportdirektor Thomas Schwab laut Mitteilung.

Spies ist seit April 2016 Cheftrainer der deutschen Bob-Nationalmannschaft und hat das Team seither zu zahlreichen Erfolgen geführt. Im kommenden Olympiazyklus will Spies nach eigener Aussage die Ausbildungsqualität im Nachwuchs- und Trainerbereich stärken. Auch das Qualitätsniveau der Bobs sei ein Thema.

© dpa-infocom, dpa:220629-99-845257/2