NRW

Corona-Zahlen in NRW weiter leicht im Abwärtstrend

Sonntag, 5. September 2021 - 10:50 Uhr

von dpa

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/Symbolbild

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Corona-Zahlen in Nordrhein-Westfalen haben ihren leichten Abwärtstrend fortgesetzt. Am Sonntag lag die Sieben-Tage-Inzidenz nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bei 114,9, nach 116,6 am Vortag. Seit Dienstag (124,9) ist die Wocheninzidenz - die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche - langsam aber stetig gesunken.

Innerhalb eines Tages kamen 2845 neue Fälle hinzu. Fünf Menschen starben im Zusammenhang mit Covid-19.

Besonders hoch lag der Inzidenzwert weiter in Leverkusen (245,9) und Wuppertal (227,6). Am niedrigsten war er in Coesfeld (38,1) und Münster (49,9).

Mit Abstand am höchsten ist der Anteil der Neuinfektionen weiter in der Altersgruppe der Schulkinder: Bei den Zehn- bis 14-Jährigen betrug die Inzidenz nach Angaben des nordrhein-westfälischen Landeszentrums Gesundheit vom Sonntag bei 343,9 (342,5), bei den Fünf- bis Neunjährigen 302,8 (303,8), bei den 15- bis 19-Jährigen 247,0 (252,5).

Die Inzidenz war lange die entscheidende Kennziffer in der Pandemie. Das hat sich inzwischen geändert. NRW will ab kommender Woche neue Indikatoren zur Beurteilung der Corona-Lage einführen.