Sieben-Tage-Inzidenz weiter rückläufig in NRW

Sieben-Tage-Inzidenz weiter rückläufig in NRW

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Wochenwert der Corona-Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen sinkt weiter. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Mittwoch einen Wert von 79,9 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen - nach 86,4 am Dienstag.

Dem RKI wurden binnen eines Tages 2266 Neuinfektionen gemeldet. 41 Menschen verstarben im Zusammenhang mit dem Coronavirus. In nur noch acht der 53 Kreise und kreisfreien Städte liegt die Inzidenz über der Marke von 100.

Bleibt es stabil unter dieser Schwelle, sind Lockerungen wie Öffnungen der Außengastronomie gestattet. Über dem Wert von 165, ab dem Präsenzunterricht in Schulen verboten ist, liegt weiterhin nur noch Hagen mit nun 175,4. Eine Inzidenz von unter 50 wurde in Münster registriert sowie in den drei Kreisen Coesfeld, Soest und Siegen-Wittgenstein.