Kreis Steinfurt

Assistierter Suizid: Sterben als letzte Wahl

Fachtagung des Palliativnetzes

Donnerstag, 9. Juni 2022 - 17:06 Uhr

von Newsdesk

Foto: Alfred Riese

Ein gespieltes Fallbeispiel des ethischen Dilemmas gab es als Impuls gleich zu Beginn der Fachtagung des Palliativnetzes: Die Ehefrau (Echte Keller) als Betroffene von fortschreitender Krankheit und Autonomieverlust wünscht sich den assistierten Suizid, der Ehemann (Ansgar Kaul) möchte seine Frau nicht verlieren, sie aber auch nicht mit zu argen Leid belasten.

„Ich kann nicht auf die Würde eines Sterbewilligen einfach so den Deckel draufmachen. Wie ich mit einem solchen Wunsch umgehe, dass muss ich moralisch mit mir ausmachen.“ Diese Aussage einer Pflegefachkraft fasste kürzlich bei der Fachtagung des Palliativnetzes Greven-Emsdetten-Saerbeck das breite ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits EV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein EV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0