Kreis Steinfurt

Die aktuelle Corona-Lage

Diskussion um Auslaufen der epidemischen Lage

Mittwoch, 20. Oktober 2021 - 08:24 Uhr

von Newsdesk

Foto: picture alliance/dpa

In unserem Corona-Ticker halten wir Sie über alle Entwicklungen auf dem aktuellsten Stand.

Die wichtigsten Informationen kompakt zusammengefasst:

  • In den vergangenen sieben Tagen gab es im Kreis Steinfurt durchschnittlich 50,9 (-1,8) Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Stand: 22. Oktober lt. Landeszentrum Gesundheit NRW)
  • Im Kreis Steinfurt sind bisher 336 Menschen mit oder an Corona verstorben (Stand: 22. Oktober lt. Landeszentrum Gesundheit NRW)
  • In Rheine sind bei der jüngsten Impfaktion am Sonntag 343 Menschen in vier Stunden geimpft worden

Die Landesregierung passt die Coronaschutzverordnung an die aktuellen Entwicklungen des Infektions- und Pandemiegeschehens in Nordrhein-Westfalen an. Danach gilt ab dem 1. Oktober 2021 unter anderem der Verzicht der Maskenpflicht im Freien, die Möglichkeit, einen PCR-Test durch kurzfristigen Schnelltests zu ersetzten sowie Erleichterungen für Gastronomen und Veranstalter. Die Coronaschutzverordnung gilt einstweilen bis zum 29. Oktober 2021.

Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick:

Keine Maskenpflicht im Freien mehr: Die neue Coronaschutzverordnung sieht unter anderem den Wegfall der Maskenpflicht im Freien vor. Bislang galt, dass in Warteschlangen und Anstellbereichen sowie unmittelbar an Verkaufsständen, Kassenbereichen und ähnlichen Dienstleistungsschaltern sowie bei Sport-, Kultur und sonstigen Veranstaltungen im Freien mit mehr als 2.500 Besucherinnen und Besuchern das Tragen einer Maske erforderlich war. Diese Pflicht fällt weg. Trotzdem wird weiterhin auch im Freien das Tragen einer Maske dringend empfohlen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann, typischerweise ist das insbesondere in Warteschlangen und Anstellbereichen der Fall.

PCR-Test kann durch kurzfristigen Schnelltest ersetzt werden: Überall dort, wo bislang nicht immunisierte Personen einen PCR-Test als Zugangsvoraussetzung (z.B. Diskotheken) oder als Bedingung für den Entfall der Maskenpflicht (z.B. Chorproben) benötigt haben, kann ab 1. Oktober auch alternativ ein Schnelltest verwendet werden, wenn dieser höchstens sechs Stunden alt ist.

Mehr Zuschauer bei Großveranstaltungen: Bei Großveranstaltungen (Sportveranstaltungen, Konzerten, Musikfestivals und ähnlichem) entfällt die absolute Obergrenze von 25.000 Zuschauerinnen und Zuschauern vollständig. Bei Großveranstaltungen im Freien wird darüber hinaus die relative Obergrenze von 50 Prozent der regulären Zuschauerkapazität gelockert. Hier können nun alle Sitzplätze voll belegt werden, wenn die Veranstalterin bzw. der Veranstalter sicherstellen, dass außerhalb der Plätze Masken getragen wird.

Keine besonderen Abstände/Trennwände in der Innengastronomie mehr vorgeschrieben: In der Innengastronomie sind keine besonderen Abstände oder Trennwände zwischen den Tischen mehr zwingend erforderlich; vielmehr wird die Einhaltung des Abstands oder Trennwände lediglich empfohlen. Es bleibt aber bei der Maskenpflicht außerhalb des festen Sitz- oder Stehplatzes.

Alle wichtigen Regeln finden sich auch hier noch einmal im Überblick:
https://www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw

Die aktuellen Verordnungen für NRW:

Corona-Schutzverordnung ab dem 08. Oktober 2021

Bußgeldkatalog zur Corona-Schutzverordnung (41 kB)

Corona-Teststellen Kreis Steinfurt (externer Link)

Freitag, 22 Oktober

7.32 Uhr. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland steigt bereits den achten Tag in Folge. Am Freitag liegt sie bei 95,1. Gestern hatte der Wert bei 85,6 gelegen, am Freitag vor einer Woche bei 68,7. Corona-Neuinfektionen gibt es am Freitag deutschlandweit 19.572 – vor einer Woche lag der Wert bei 11.518. Die Corona-Fallzahlen in Deutschland könnten nach Einschätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) in der kommenden Zeit dynamisch anwachsen. „Es ist damit zu rechnen, dass sich im weiteren Verlauf des Herbstes und Winters der Anstieg der Fallzahlen noch beschleunigen wird“, schreibt das Institut in seinem neuen Wochenbericht zur Pandemie.

6.53 Uhr. Die Infektionszahlen steigen, die sozialen und wirtschaftlichen Folgen sind längst nicht bewältigt. Die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder beenden am Freitag auf dem Petersberg bei Bonn ihre Jahrestagung. Hauptthema der Ministerpräsidentenkonferenz: die Pandemie. Am Mittag werden der nordrhein-westfälische Regierungschef Armin Laschet (CDU) und der stellvertretende Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK), Michael Müller (SPD), die Ergebnisse vorstellen.

6.45 Uhr. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Steinfurt ist von Donnerstag auf Freitag um 1,8 Fälle gesunken und liegt aktuell bei 50,9. Die Entwicklung in der Übersicht:

Donnerstag, 21. Oktober

18.15 Uhr. Die Corona-Zahlen in Neuenkirchen haben sich in den vergangenen Tagen fast verdoppelt. Die Gemeindeverwaltung kann dafür keinen spezifischen Grund erkennen. „Es gibt keine Hinweise auf ein besonderes Ereignis“, sagte Birgit Brüning, Leiterin des Ordnungsamtes, auf Anfrage unseres Medienhauses. Vor drei Wochen waren die Zahlen nach einer Beerdigung in die Höhe gegangen. Diesmal sei der Anstieg „unspezifisch“.

17.50 Uhr. In den ersten 16 Monaten der Corona-Pandemie könnten nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation rund 115.000 Pflegekräfte weltweit an Covid-19 gestorben sein. Die Organisation führt das unter anderem auf schlechte Ausstattung vor allem zu Beginn der Pandemie und mangelnde Verteilung der Impfstoffe in ärmeren Ländern zurück. In Afrika seien nur zehn Prozent der Pflegekräfte gegen das Coronavirus geimpft worden, in den meisten reichen Ländern seien es 80 Prozent.

17.12 Uhr. Auf den Intensivstationen im Kreis Steinfurt werden nach Angaben des Divi-Intensivregisters unveränert aktuell drei Covid-Patienten behandelt. Von diesen werden weiterhin auch zwei beatmet.

16.26 Uhr. Im vergangenen Jahr konnte der Tag der offenen Tür am Arnold-Janssen-Gymnasium nur digital stattfinden, doch in diesem Jahr ist wieder Gelegenheit, das AJG in allen Facetten vor Ort zu erleben. Allen interessierten Eltern, Schülerinnen und Schülern wird wie gewohnt ein Einblick in das Schulgebäude, -gelände und -programm des AJG geboten, in angepasster und verkürzter Form, um alle Hygiene- und Schutzmaßnahmen umsetzen zu können. Der Einlass erfolgt gemäß 3G-Regel. [+]

15.15 Uhr. Nachdem die Ständige Impfkommission (STIKO) ihre Empfehlungen zu Booster-Impfungen aktualisiert hat, weist die Corona-Stabsstelle des Kreises Steinfurt in einer Pressemitteilung auf das Angebot zur Impfauffrischung hin. Diese Impfungen sind in den Hausarztpraxen möglich und sind kostenlos. Geimpft wird mit mRNA-Impfstoffen. Wer die Auffrischung erhalten kann, ist an dieser Stelle aufgelistet.

14.25 Uhr. Mit Ausnahme der Grafschaft Bentheim (selber Wert wie am Vortag) sind die Sieben-Tage-Inzidenzen in allen von uns betrachteten Kreisen und Städten gestiegen. Am höchsten ist sie im Emsland, das mit 98,2 an der 100er-Marke kratzt, die niedrigste Inzidenz hat weiterhin der Kreis Coesfeld (30.4).

13.20 Uhr. 50.000 Neuinfektionen und 1000 neue Covid-Patienten in Kliniken – jeden Tag: Corona ist in Großbritannien erneut auf dem Vormarsch. Doch bislang weigert sich die Regierung, wieder Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Der britische Ärzteverband British Medical Association (BMA) zeigt sich bestürzt über die Weigerung der Regierung in London.

12.21 Uhr. Der Gesundheitsminister will die epidemische Lage – Grundlage vieler Corona-Maßnahmen – auslaufen lassen. Widerspruch kommt aus Bayern: CSU-Chef Söder warnt davor, die Gesellschaft „wehrlos“ zu machen. Wenn dies passiere, „gibt es de facto keine Rechtsgrundlage mehr - egal für was. Weder für das Testen in der Schule, noch für Masken, noch für ganz normale Ideen wie 3G plus, oder 2G oder 3G“, sagte er im Bayerischen Rundfunk.

12 Uhr. Die aktuelle Hospitalisierungsinzidenz im Land NRW liegt heute bei 2,39 (Vortag: 2,08). Dieser Wert beschreibt, wie viele Personen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen aufgrund einer Corona-Erkrankung neu in den Krankenhäusern aufgenommen wurden. Im Kreis Steinfurt liegt der Wert nach Angaben der Kreisverwaltung etwas niedriger – bei 2,0 (Vortag: 2,0).

11.12 Uhr. In Europa sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO rund eine Milliarde Corona-Impfungen verabreicht worden. „Das ist eine großartige Leistung“, teilte der Regionaldirektor der WHO Europa, Hans Kluge, am Mittwochabend mit.

10.30 Uhr. Die aktuellen Zahlen aus Rheine, Emsdetten, Neuenkirchen und Wettringen sowie weiteren Kommunen aus dem Kreis Steinfurt.

  • Altenberge: 11 (9)
  • Emsdetten: 25 (19)
  • Greven: 11 (10)
  • Hopsten: 8 (8)
  • Hörstel: 17 (11)
  • Horstmar: 2 (2)
  • Ibbenbüren: 48 (33)
  • Ladbergen: 2 (2)
  • Laer: 4 (5)
  • Lengerich: 22 (19)
  • Lienen: 7 (7)
  • Lotte: 10 (12)
  • Metelen: 1 (1)
  • Mettingen: 4 (3)
  • Neuenkirchen: 40 (32)
  • Nordwalde: 4 (8)
  • Ochtrup: 16 (15)
  • Recke: 2 (2)
  • Rheine: 70 (85)
  • Saerbeck 0 (0)
  • Steinfurt: 26 (27)
  • Tecklenburg: 4 (4)
  • Westerkappeln: 14 (14)
  • Wettringen: 23 (28)

9.26 Uhr. Die US-Regierung hat nach eigenen Angaben die nötigen Vorbereitungen für die Corona-Impfung von Kindern im Alter von fünf bis einschließlich elf Jahren getroffen. Mit den Impfungen solle begonnen werden, sobald in den kommenden Wochen die Zulassung des Impfstoffs von Biontech/Pfizer für diese Altersgruppe vorliege, sagte der Corona-Koordinator des Weißen Hauses, Jeff Zients. Es gehe dabei um rund 28 Millionen Kinder in den USA.

9 Uhr. Die Arbeiterwohlfahrt hat ihre Kindertagesstätten mit Luftfiltern ausgestattet. Insgesamt sind es in Rheine elf Anlagen in den drei Einrichtungen. Die Geräte sollen die Gefahr einer Corona-Übertragung minimieren. [+]

8.28 Uhr. In der Corona-Pandemie gibt es in Ostdeutschland offensichtlich größeres Misstrauen gegenüber der Arbeit des Robert Koch-Institutes (RKI) als im Westen. In einer repräsentativen Yougov-Umfrage unter gut 3700 Berufstätigen erhielt das RKI von den ostdeutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Schnitt die Note 3,3, im Westen dagegen 2,9. Warum viele Ostdeutsche dem RKI misstrauen, geht aus den Ergebnissen der Umfrage nicht hervor.

8.02 Uhr. Am Donnerstag werden für den Kreis Steinfurt 53 Corona-Neuinfizierte gemeldet. Gestern waren es 48, am Donnerstag vor einer Woche 40. Aus den tagesaktuellen Daten geht zudem hervor, dass ein weiterer Mensch im Kreis an den Folgen des oder mit dem Coronavirus gestorben ist. Die Zahl der Verstorben liegt damit bei 336. Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von Mittwoch auf Donnerstag von 2.410 auf 2.610 gestiegen. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Regierungsbezirk Münster hat sich in dem Zeitraum von 129.546 auf 129.932 erhöht.

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 170 (170), insgesamt Infizierte 6.506 (6.499), Verstorbene 126 (124), Genesene 6.200 (6.200)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 290 (260), insgesamt Infizierte 16.474 (16.431), Verstorbene 285 (285), Genesene 15.900 (15.900)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 140 (120), insgesamt Infizierte 6.637 (6.617) Verstorbene 103 (103), Genesene 6.400 (6.400)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 400 (400), insgesamt Infizierte 18.710 (18.665) Verstorbene 428 (428), Genesene 17.900 (17.800)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 180 (160), insgesamt Infizierte 10.156 (10.125), Verstorbene 131 (131) Genesene 9.800 (9.800)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 730 (660), insgesamt Infizierte 37.051 (36.927) Verstorbene 1.003 (1.003), Genesene 35.300 (35.300)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 400 (370), insgesamt Infizierte 20.617 (20.564), Verstorbene 336 (335), Genesene 19.900 (19.900)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 300 (270) insgesamt Infizierte 13.718 (13.718), Verstorbene 258 (258), Genesene 13.200 (13.200)

Gesamtzahl: aktuell Infizierte 2.610 (2.410), insgesamt Infizierte 129.932 (129.546), Verstorbene 2.670 (2.667), Genesene 124.600 (124.500)

7.43 Uhr. Aufatmen bei Millionen Menschen im Großraum Melbourne: Im australischen Bundesstaat Victoria endet in der Nacht zum Freitag nach 262 Tagen der bisher längste Lockdown der Welt. Die Öffnung soll nun schrittweise erfolgen - dank entsprechender Impfquote.

7.15 Uhr. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Steinfurt ist weiter leicht gestiegen. Laut Landeszentrum Gesundheit NRW liegt sie am Donnerstag bei 52,7.

Mittwoch, 20. Oktober

18.10 Uhr. Das Hallenfußballturnier von Borussia Emsdetten hat eine lange Tradition. Die Emsdettener Fußballfans wussten 32 Jahre lang, dass sie sich um die Jahreswende herum auf das Hallenspektakel von Borussia Emsdetten freuen konnten. Doch auch dieses Event wurde von der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr gestoppt. Jetzt wollen die Borussen es wieder wagen: Am 30. Dezember, einem Freitagabend, soll die 33. Auflage des Turniers in der Euregiohalle über die Bühne gehen. [+]

16.57 Uhr. Die SPD im Düsseldorfer Landtag hat ihre Forderung nach einem 10 Milliarden Euro schweren Fonds für einen „sozialen Neustart“ nach der Corona-Pandemie erneuert. Die Fraktion hat ihren Maßnahmenkatalog aus dem Sommer überarbeitet und will ihn kommende Woche im Haushalts- und Finanzausschuss einbringen. Das Geld soll nach Ansicht der Opposition aus dem Rettungsschirm des Landes kommen. Die SPD hatte der Landesregierung zuletzt vorgeworfen, sich bis 2022 mit rund 10 Milliarden Euro aus dem Rettungsschirm bedienen zu wollen, um Haushaltslöcher zu stopfen.

15.51 Uhr. Bundesweit sind inzwischen fast zwei Drittel (65,9 Prozent) der Menschen vollständig gegen das Corona-Virus geimpft. Das geht aus dem aktuellen Impfmonitoring des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor. Betrachtet man nur die Gruppe der Über-60-Jährigen, so liegt der Anteil sogar bei 84,9 Prozent. Die niedrigsten Impfquoten haben aktuell Sachsen (56,1 Prozent), Brandenburg (59,8 Prozent) und Thüringen (60,0 Prozent), die höchsten Impfquoten Bremen (77,3 Prozent), das Saarland (72,6 Prozent) und Schleswig-Holstein (70,7 Prozent). Nordrhein Westfalen liegt bei 69,4 Prozent und damit auch über Bundesdurchschnitt.

14.42 Uhr. Es ist eine Art Wachablösung: Am Sonntag lag in Westfalen-Lippe die gemeldete Zahl der in Arztpraxen erfolgten Booster-Impfungen erstmals über der Zahl der Zweitimpfungen. Und immer mehr Personengruppen können sich für die Auffrischimpfungen anmelden. Wir geben einen Überblick über Impffortschritte, Berechtigte und die neuen Empfehlungen für Menschen, die mit einem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden. [+]

13.25 Uhr. Auf den Intensivstationen im Kreis Steinfurt werden nach Angaben des Divi-Intensivregisters aktuell drei Covid-Patienten behandelt, einer weniger als gestern. Von diesen werden unverändert zwei beatmet.

12.22 Uhr. Die aktuelle Hospitalisierungsinzidenz im Land NRW liegt heute bei 2,08 (Vortag: 1,85). Dieser Wert beschreibt, wie viele Personen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen aufgrund einer Corona-Erkrankung neu in den Krankenhäusern aufgenommen wurden. Im Kreis Steinfurt liegt dieser Wert nach Angaben der Kreisverwaltung etwas niedriger - bei 2,0 (Vortag: 2,5).

11.15 Uhr. Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Region ist fast überall angestiegen – bis auf Stadt und Landkreis Osnabrück. Hier sank der Wert. Die relativ höchste Zahl an Neuinfektionen hat nach wie das Emsland mit 78,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, die niedrigste der Kreis Coesfeld mit 22,7.

10.23 Uhr. Im Kreis Steinfurt ist ein weiterer Mensch mit oder an dem Corona-Virus verstorben. Es handele sich um einen Mann im Alter von 73 Jahren, teilte die Kreisverwaltung mit und beziffert die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf nun insgesamt 336. Die Anzahl der Verstorbenen kann in der Landesstatistik des LZG abweichen, da dort nur die mit SARS-CoV-2 infizierten Todesfälle mit einem labortechnisch gesicherten Ergebnis gezählt werden. Der Kreis Steinfurt dagegen zählt nach eigenen Angaben auch Verstorbene, bei denen das Virus nicht labortechnisch gesichert werden konnte, aber der Krankheits- und Sterbeverlauf mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf eine Infektion mit dem Coronavirus zurückzuführen und dies auch in der ärztlichen Todesbescheinigung so benannt ist.

9.48 Uhr. US-Immunologe Anthony Fauci ist für seine Verdienste um das US-Gesundheitswesen ausgezeichnet worden. Der 80-Jährige gab dabei zu, dass er nicht gedacht hätte, dass die Pandemie so schlimm wird.

9.04 Uhr. Die Zahl der akut Corona-Infizierten in Neuenkirchen ist sprunghaft angestiegen. Nach Angaben der Kreisverwaltung befinden sich dort aktuell 32 Infizierte in Isolation – neun mehr, als einen Tag zuvor. So stellt sich die Lage aktuell in den Kommunen im Kreis Steinfurt dar (Wert in Klammern: Vortag):

  • Altenberge: 9 (10)
  • Emsdetten: 19 (17)
  • Greven: 10 (9)
  • Hopsten: 8 (7)
  • Hörstel: 11 (13)
  • Horstmar: 2 (2)
  • Ibbenbüren: 33 (28)
  • Ladbergen: 2 (2)
  • Laer: 5 (6)
  • Lengerich: 19 (18)
  • Lienen: 7 (3)
  • Lotte: 12 (13)
  • Metelen: 1 (1)
  • Mettingen: 3 (4)
  • Neuenkirchen: 32 (23)
  • Nordwalde: 8 (9)
  • Ochtrup: 15 (17)
  • Recke: 2 (2)
  • Rheine: 85 (87)
  • Steinfurt: 27 (31)
  • Tecklenburg: 4 (4)
  • Westerkappeln: 14 (11)
  • Wettringen: 28 (32)

In Saerbeck gibt es demnach aktuell weiterhin keine nachweislich Infizierten.

8.26 Uhr. Das RKI verzeichnet bundesweit den siebten Tag in Folge eine steigende Inzidenz. Auch die Zahl der Covid-Erkrankten, die in Krankenhäusern behandelt werden müssen, geht leicht hoch.

8.01 Uhr. Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist nach Angaben der Bezirksregierung von Dienstag auf Mittwoch 2.330 auf 2.410 (Stand: 20. Oktober, 0 Uhr) gestiegen. Nach den vom LZG vorliegenden Zahlen und den Meldungen aus den Kreisen und kreisfreien Städten stellt sich die Lage für den Regierungsbezirk Münster aktuell wie folgt dar (Zahl in Klammern: vorherige Meldung):

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 170 (170), insgesamt Infizierte 6.499 (6.487), Verstorbene 124 (123), Genesene 6.200 (6.200)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 260 (220), insgesamt Infizierte 16.431 (16.361), Verstorbene 285 (283), Genesene 15.900 (15.900)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 120 (120), insgesamt Infizierte 6.617 (6.603) Verstorbene 103 (103), Genesene 6.400 (6.400)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 400 (380), insgesamt Infizierte 18.665 (18.611) Verstorbene 428 (427), Genesene 17.800 (17.800)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 160 (160), insgesamt Infizierte 10.125 (10.102), Verstorbene 131 (130) Genesene 9.800 (9.800)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 660 (650), insgesamt Infizierte 36.927 (36.842) Verstorbene 1.003 (1.003), Genesene 35.300 (35.200)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 370 (360), insgesamt Infizierte 20.564 (20.516), Verstorbene 335 (335), Genesene 19.900 (19.800)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 270 (270) insgesamt Infizierte 13.718 (13.681), Verstorbene 258 (258), Genesene 13.200 (13.200)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 2.410 (2.330), insgesamt Infizierte 129.546 (129.203), Verstorbene 2.667 (2.662), Genesene 124.500 (124.300)

Die Zahl der Genesenen basiert ebenso auf Schätzwerten des Algorithmus des RKI, wie die Zahl der aktuell Infizierten.

7.30 Uhr. Die Corona-Notlage soll beendet werden, fordert Gesundheitsminister Jens Spahn. Bei Kommunen trifft er dabei auf offene Ohren. Aus den Bundesländern kommen aber auch mahnende Stimmen.

7.04 Uhr. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Steinfurt ist am Mittwoch ganz leicht auf 48,9 gestiegen.

Zu den älteren Meldungen: