Kreis Steinfurt

Die Entwicklung der Corona-Lage

Der Einzelhandel darf mit Terminbuchungen wieder öffnen

Montag, 22. Februar 2021 - 12:02 Uhr

von Newsdesk

Foto: picture alliance/dpa

In unserem Corona-Ticker halten wir Sie über alle Entwicklungen auf dem aktuellsten Stand.

Die wichtigsten Informationen kompakt zusammengefasst:

  • In den vergangenen sieben Tagen gab es im Kreis Steinfurt durchschnittlich 46,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Stand: 9. März lt. Landeszentrum Gesundheit)
  • Im Kreis Steinfurt sind bisher 273 Menschen mit oder an Corona verstorben. (Stand 9. März lt. Landeszentrum Gesundheit)
  • Der Einzelhandel darf mit Terminbuchungen wieder öffnen

Corona-Schutzverordnung 8. März 2021 (186 kB)

Quarantäneverordnung vom 12. Februar 2021 (317 kB)

Bußgeldkatalog zur Corona-Schutzverordnung (41 kB)

Dienstag, 9. März

10.47 Uhr. Die Polizei im Kreis Steinfurt stellt vermehrt Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung fest. So etwa am vergangenen Wochenende: In einer Wohnung in Emsdetten sowie in einem Haus und dem dazugehörigen Garten in Rheine-Schotthock hatten sich jeweils mehrere Personen aus verschiedenen Haushalten in geselligen Runden getroffen und gefeiert. „Dabei handelte es sich sowohl um junge Erwachsene als auch um Menschen im mittleren Lebensalter“, berichtet die Polizei. In einem Wettbüro in Emsdetten saßen mehrere Menschen an Automaten und wetteten. Damit verstießen sowohl die Personen als auch das geöffnete Wettbüro gegen die Corona-Schutzverordnung.

In Hörstel hielt die Polizei ein Auto an, das voll besetzt war mit Personen aus unterschiedlichen Haushalten, von denen niemand eine Maske trug. Und in Frisörsalons in Lotte trugen mehrere Kunden keinen vorgeschriebenen Mund- und Nasen-Schutz und verstießen damit gegen die Hygienevorschriften. „Die Polizistinnen und Polizisten im Kreisgebiet werden auch weiterhin auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln achten und Verstöße ahnden“, schreibt die Polizei.

10.28 Uhr. Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 97,0 ist die Grafschaft Bentheim in der Region weiter am stärksten von Neuinfizierungen mit dem Coronavirus betroffen. Unter dem Schwellenwert von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liegt derzeit nur der Kreis Coesfeld mit einer Inzidenz von 27,7.

9.55 Uhr. Das Land NRW hat erneut die Coronaschutzverordnung korrigiert. Ab heute gilt eine neue Fassung. Geändert hat sich indes nur wenig: So stellt die Landesregierung klar, dass als Schutzmasken nur Masken ohne Ausatemventil gestattet sind. Darüber hinaus gestattet das Land unter Auflagen den Betrieb von Skiliften: Hierbei muss bei der Beförderung und Warteschlangen ein Abstand von mindestens zwei Metern gewahrt werden. Auch ist die Durchführung von Erste-Hilfe-Kursen erlaubt.

Corona-Schutzverordnung 8. März 2021 (186 kB)

9.37 Uhr. Ab heute bis zum kommenden Montag gilt in NRW eine Allgemeinverfügung, dass unter anderem einige Ärzte, Zahnärzte, Labore und Apotheken Corona-Schnelltests durchführen können. Nach Angaben der Kreisverwaltung werden sie „mit der Leistungserbringung zur Vornahme von Bürgertestungen nach § 4a der Coronavirus-Testverordnung“ beauftragt. Welche Einrichtungen im Kreis diese Schnelltests anbieten, wird allerdings nicht mitgeteilt. Ein negatives Testergebnis ist beispielsweise für bestimmte Kosmetikbehandlungen nötig.

9.05 Uhr. Der Möbeldienst und der Kleiderladen im Rheiner Caritas-Sozialkaufhaus Brauchbar & Co. öffnen wieder unter Vorgaben der Corona-Schutzverordnung. Das teilte die Caritas mit. Ab Mittwoch, 10. März, können Kunden nach vorheriger Terminabstimmung per Telefon oder Mail diese Angebote nutzen. „Die Kunden erhalten dann ein bestimmtes Zeitfenster, in dem sie einkaufen können“, erklärt Elke Teschner vom Sozialkaufhaus der Caritas Rheine. Die Öffnung der Tafel bleibt bestehen. Für die Tafel benötigen die Kunden eine Tafelkarte, die auch die Einkaufszeiten beinhaltet. „Neue Kunden können die Tafelkarte dienstags und donnerstags in der Zeit von 14 bis 16 Uhr beantragen“, schreibt die Caritas. Das Caritas-Sozialkaufhaus an der Overbergstraße 8-10 in Rheine ist montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und 12.30 bis 16.30 Uhr zu erreichen. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 05971/8694320 oder per Mail brauchbarundco@caritas-rheine.de.

8.31 Uhr. Der stellvertretende NRW-Ministerpräsident Joachim Stamp hat die Masken-Deals von Unions-Politikern als „widerlich“ bezeichnet. Es wäre ein wichtiges Zeichen, wenn „diejenigen, die dort Kasse gemacht haben“, die entsprechenden Beträge für gemeinnützige Zwecke spendeten, sagte der FDP-Politiker.

8.09 Uhr. Im Kreis Steinfurt sind aktuell 296 Infizierte in Isolation. Das sind nach Zahlen des Landeszentrums Gesundheit NRW drei Personen weniger als noch am Vortag. Die Zahl der an oder mit Corona Verstorbenen ist um sieben Personen auf 273 gestiegen.

Die einzelnen Kreise und kreisfreien Städte im Regierungsbezirk Münster:

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 100 (100), insgesamt Infizierte 3.955 (3.950), Verstorbene 88 (87), Genesene 3.800 (3.800)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 420 (460), insgesamt Infizierte 9.240 (9.236), Verstorbene 205 (205), Genesene 8.600 (8.600)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 130 (140), insgesamt Infizierte 3.915 (3.913), Verstorbene 75 (75), Genesene 3.700 (3.700)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 430 (400), insgesamt Infizierte 10.367 (10.305), Verstorbene 337 (337), Genesene 9.600 (9.600)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 200 (210), insgesamt Infizierte 5.624 (5.619), Verstorbene 101 (101), Genesene 5.300 (5.300)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 710 (750), insgesamt Infizierte 22.495 (22.479), Verstorbene 714 (706), Genesene 21.100 (21.000)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 320 (350), insgesamt Infizierte 10.769 (10.765), Verstorbene 273 (266), Genesene 10.200 (10.200)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 200 (230), insgesamt Infizierte 8.475 (8.469), Verstorbene 201 (201), Genesene 8.100 (8.000)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 2.510 (2.640), insgesamt Infizierte 74.840 (74.736) Verstorbene 1.994 (1.978), Genesene 70.400 (70.200)

Angaben der Bezirksregierung, die Zahl der Genesenen basiert ebenso auf Schätzwerten des Algorithmus des RKI, wie die Zahl der aktuell Infizierten.

7.33 Uhr. Wegen der Corona-Pandemie hat der Zoo in Rheine begonnen, Tiere zu kastrieren, mit Hormonen zu sterilisieren oder voneinander zu trennen, um Nachwuchs zu verhindern. Das hat Rheines Zoodirektor Achim Johann erklärt. In den Zoos wird es eng, sagt er. [+]

7.15 Uhr. Der Start kostenloser Corona-Schnelltests für alle Bürger ist vielerorts nur schleppend angelaufen. So gab es am Montag in NRW nur wenige Apotheken, die solche Gratis-Tests schon anboten. Wir haben uns in der Region umgehört. [+]

6.58 Uhr. Das Vorgehen der Bundesländer bei den Corona-Impfungen sorgt für Diskussionen. Nach Angaben des Vorsitzenden der Ständigen Impfkommission, Thomas Mertens, setzen sich die Länder eigenmächtig über die Impfverordnung des Bundes hinweg.

6.41 Uhr. Im Kreis Steinfurt haben sich in den vergangenen sieben Tagen 46,2 von 100.000 Einwohnern neu mit dem Coronavirus infiziert. Damit ist die Sieben-Tage-Inzidenz leicht gestiegen.

Montag, 8. März

18.21 Uhr. Schnell- und Selbsttests gelten als wichtige Garanten für weitere Lockerungen in der Corona-Pandemie. Nach den den Discountern wollen jetzt auch Drogeriemärkte Selbsttests ins Sortiment nehmen. Nach den Discountern Aldi und Lidl peilen auch die Drogeriemarktketten dm und Rossmann den Start des Verkaufs von Corona-Selbsttests an.

18.03 Uhr. Zum zweiten Mal hintereinander fällt die Aktion „Sauberes Mesum“ wegen der Corona-Pandemie aus. Das hat der Verband Mesumer Vereine entschieden. [+]

17.42 Uhr. Turnusgemäß würde Ende März die Mitgliederversammlung des FC Vorwärts Wettringen anstehen. Bedingt durch die aktuellen Pandemieauflagen und Bestimmungen ist eine Präsenzveranstaltung im Frühjahr 2021 nicht sicher planbar sein. Die alternative Durchführung auf digitaler Ebene ist für den Verein keine Option. Daher beschloss der Vorstand, die Mitgliederversammlung in den Sommer zu verlegen, wenn eine Veranstaltung sicherlich besser planbar ist. Ein genaues Datum wird rechtzeitig bekannt gegeben.

17.16 Uhr. Seit heute ist Einkaufen (mit Termin) wieder möglich. Wir haben eine Shopping-Tour in der Emsdettener Innenstadt gemacht: Mit Termin, dafür wieder mit persönlicher Beratung. Ein Selbsttest. [+]

17.08 Uhr. „Geht´s raus und spielt´s Fußball!“ Dieses dem Teamchef Franz Beckenbauer zugeschriebene Zitat würde Markus Wersching, Jugendvorstand beim FC Eintracht Rheine, am liebsten auch den 23 Jugendmannschaften des Vereins in die WhatsApp-Gruppen schreiben. Doch so einfach läuft der Hase nicht. Grundsätzlich erlaubt die seit Montag geltende Coronaschutzverordnung, dass Kinder bis einschließlich 14 Jahren draußen in Gruppen bis zu 20 Sport machen dürfen – inklusive zwei Trainern oder Aufsichtspersonen. Wie und ob die Vereine den neuen Erlass in Sachen Jugendtraining umsetzen – unsere Sportredaktion machte sich bei Vereinen und der Stadt Rheine ein Bild. [+]

16.30 Uhr. In der evangelischen Kirchengemeinde Neuenkirchen-Wettringen wird am Sonntag, 14. März, um 10 Uhr wieder ein Gottesdienst gefeiert. Er findet in der Friedenskirche in Wettringen statt, Prediger ist Pfarrer Dietrich Wulf. Wegen der aktuellen Corona-Lage finden aber noch keine Gemeindeveranstaltungen statt.

16.03 Uhr. Das Falkenhof-Museum und das Kloster Bentlage in Rheine öffnen ab Donnerstag, 11. März, wieder ihre Tore. Das teilte die Stadtverwaltung mit. Ein Museumsbesuch kann aktuell nur mit Voranmeldung stattfinden. Die Informationen über Öffnungszeiten sowie die Kontaktdaten finden sich unter www.kloster-bentlage.de bzw. www.rheine.de/falkenhof. In der Musikschule Rheine im Josef-Winckler-Zentrum findet nun auch wieder Musikschulunterricht statt. Bis zu 5 Schülerinnen und Schüler können unter Einhaltung der Hygieneschutzmaßnahmen, in genügend großen Räumen und mit ausreichendem Abstand wieder musizieren. Natürlich besteht auch weiterhin das Angebot, den Unterricht online durchzuführen. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 05971/939-124. Die Volkshochschule bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Das Stadtarchiv ist ebenfalls wieder geöffnet. Mit telefonischer Voranmeldung können sich dann maximal zwei Personen eines Haushaltes im Lesesaal aufhalten.

15.44 Uhr. Die große Mehrheit der Einzelhändler in Nordrhein-Westfalen will die neuen Möglichkeiten für die Öffnung ihrer Geschäfte nutzen. Das hat eine Umfrage des Handelsverbands Nordrhein-Westfalen ergeben. Danach wollen fast 95 Prozent der Befragten das Einkaufen nach Terminvergabe anbieten.

15.21 Uhr. Die Stadtbibliothek Rheine öffnet am Dienstag wieder ihre Pforten. Zuvor müssen Besucher sich telefonisch anmelden und einen Termin vereinbaren, teilt die Bibliothek mit.

14.43 Uhr. Auf den Intensivstationen im Kreis Steinfurt werden unverändert fünf Covid-19-Patienten behandelt. Das geht aus den Zahlen des Divi-Intensivregisters hervor. Auch weiterhin sind 68 der 97 verfügbaren Intensivbetten belegt.

14.10 Uhr. Die kostenlosen Corona-Schnelltests für alle Bürger haben wegen vieler noch offener Fragen nur wenige Apotheken in NRW schon am Starttag angeboten. „In den allermeisten Fällen sind den Apotheken die Hände gebunden, weil sie noch auf die erforderliche Beauftragung durch die Kommunen warten“, sagte der Vorsitzende des Apothekerverbands Nordrhein, Thomas Preis.

13.38 Uhr. Nach vier Monaten ohne Besucher hat der Zoo in Münster am Montag seine Türen wieder geöffnet. „732 Tickets wurden für den ersten Tag versteigert“, sagte Zoo-Sprecher Jan Ruch am Montag. Die ersten Stunden seien völlig stressfrei über die Bühne gegangen.

13.02 Uhr. Das Messe- und Congress-Centrum Halle Münsterland in Münster rechnet erst wieder 2022 mit größeren Konzert-, Kabarett- und Comedy-Veranstaltungen. Geschäftsführerin Ursula Paschke richtet den Blick dafür zurzeit mehr auf alternative Kongress- und hybride Konferenz-Formate, bei denen sich die Teilnehmer über mehrere Standorte digital zusammenschalten. Zugleich entwickelt ihr Team ein auf Corona-Zeiten abgestimmtes Raum-Programm. „Auch 2021 werden wir von keiner Normalität ausgehen können und erwarten bis zu 62 Prozent Erlöseinbruch“, sagte Paschke gegenüber unserer Zeitung. Den Erlös-Rückgang für 2020 beziffert sie konkret auf über 3,7 Millionen Euro. „Die Konzerte sind alle ausgefallen. Die Simple Minds kommen, wie angekündigt, erst 2022. Manche Konzertveranstalter verharren noch in der Hoffnung auf das letzte Quartal 2021.“ Zurzeit, so Paschke weiter, seien aber alle Tourplanungen schwierig. „Wir verzeichneten 2020 etwa 69 Prozent weniger Besucher. Das sind über 400 000 Gäste weniger. Ein wirklich gravierender Einbruch“, sagte sie im Interview mit unserem Medienhaus. [+]

12.34 Uhr. Die Tourismusbranche freut's: Urlaub steht trotz Corona-Pandemie bei vielen Mensschen ganz oben auf der Wunschliste. Doch Wermutstropfen gibt es dennoch.

12.13 Uhr. Auch in diesem Jahr werden wegen der Corona-Pandemie der „Kram- und Flohmarkt“ sowie der „Neuenkirchener Frühling“ abgesagtDas teilte der Verkehrsverein Pro Neuenkirchen am Montag mit. [+]

11.39 Uhr. Unverändert im Vergleich zum gestrigen Sonntag ist der Zahl der aktuell Infizierten in Emsdetten, Neuenkirchen und Wettringen, wie unsere Diagramme zeigen.

Die einzelnen Orte im Kreis im Überblick:

  • In Altenberge: 10 Personen (10)
  • In Emsdetten: 41 Personen (41)
  • In Greven: 32 Personen (33)
  • In Hopsten: 5 Personen (5)
  • In Hörstel: 18 Personen (17)
  • In Horstmar: 2 Personen (2)
  • In Ibbenbüren: 28 Personen (27)
  • In Ladbergen: 9 Personen (10)
  • In Laer: 4 Personen (5)
  • In Lengerich: 48 Personen (51)
  • In Lienen: 12 Personen (14)
  • In Lotte: 5 Personen (9)
  • In Metelen: 4 Personen (5)
  • In Mettingen: 7 Personen (8)
  • In Neuenkirchen: 7 Personen (7)
  • In Nordwalde: 1 Person (1)
  • In Ochtrup: 19 Personen (21)
  • In Recke: 13 Personen (15)
  • In Rheine: 52 Personen (53)
  • In Saerbeck: 5 Personen (6)
  • In Steinfurt: 28 Personen (31)
  • In Tecklenburg: 13 Personen (13)
  • In Westerkappeln: 2 Personen (1)
  • In Wettringen: 12 Personen (12)

11.31 Uhr. In der Stadt Rheine sind aktuell 52 Corona-Infizierte in Isolation. Das ist eine Person weniger als gestern. 1.790 infizierte Rheinenser gelten wieder als genesen.

10.50 Uhr. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) sieht Chancen dafür, dass die Hotels in Schleswig-Holstein über Ostern geöffnet haben. „Wenn sich die Situation nicht dramatisch verändert, gehe ich davon aus, dass wir Hotels in Schleswig-Holstein über Ostern öffnen“, sagte Günther.

10.22 Uhr. Der Kreis Coesfeld liegt weiterhin in ganz NRW vorne – und weist eine Sieben-Tage-Inzidenz von 27,2 aus. Damit ist er neben Bielefeld der einzige Landkreis in NRW, der unter der Marke von 35 liegt. NRW-Landesschnitt ist 65,8. Mit 97,0 den höchsten Wert in der Region hat aktuell die Grafschaft Bentheim.

9.53 Uhr. Nach einem Treffen mit fünf Teilnehmern im Rathaus von Hörstel-Riesenbeck, von denen einer im Anschluss positiv auf das Coronavirus getestet wurde, muss die Spitze der Hörsteler Stadtverwaltung für mindestens zwei Wochen in Quarantäne. Bürgermeister David Ostholthoff und seine Stellvertreter Willi Peters und Christian Ungruh waren am Mittwochabend im Sitzungssaal dabei – mit großem Sicherheitsabstand und gut gelüftet, wie Bürgermeister Ostholthoff Sonntagmittag mitteilte. Erst am Freitag wurde bei einem Versammlungsteilnehmer bei einem routinemäßigen Test eine Infektion nachgewiesen. Deshalb muss nun auch die Verwaltungsspitze vorsorglich zu Hause bleiben. Ostholthoff geht davon aus, dass Abstand und Belüftung im Versammlungssaal ausreichend waren.

8.51 Uhr. Die erste Zeitungsmeldung in Neuenkirchen, die mit Corona zu tun hat, stand am 5. März 2020 in der MV: „Feuerwehr: Versammlung abgesagt“. Am nächsten Tag meldete sich das Antoniusstift, das alle Veranstaltungen absagte. Dann folgte die Gemeinde: „Aus“ für Comedy mit Maria Vollmer. Ein Rückblick auf ein Jahr Corona in Neuenkirchen. [+]

8.39 Uhr. 299 Personen im Kreis Steinfurt sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert. Seit gestern zählte das Landeszentrum Gesundheit NRW demnach 19 Neuinfektionen. Die Zahl der an oder mit Corona Verstorbenen liegt unverändert bei 266.

Die Bezirksregierung Münster meldet für die Kreise und kreisfreien Städte im Münsterland diese Zahlen:

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 100 (120), insgesamt Infizierte 3.950 (3.938), Verstorbene 87 (86), Genesene 3.800 (3.700)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 460 (460), insgesamt Infizierte 9.236 (9.133), Verstorbene 205 (205), Genesene 8.600 (8.500)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 140 (130), insgesamt Infizierte 3.913 (3.879), Verstorbene 75 (75), Genesene 3.700 (3.700)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 400 (430), insgesamt Infizierte 10.305 (10.279), Verstorbene 337 (337), Genesene 9.600 (9.500)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 210 (170), insgesamt Infizierte 5.619 (5.538), Verstorbene 101 (101), Genesene 5.300 (5.300)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 750 (790), insgesamt Infizierte 22.479 (22.349), Verstorbene 706 (688), Genesene 21.000 (20.900)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 350 (340), insgesamt Infizierte 10.765 (10.670), Verstorbene 266 (266), Genesene 10.200 (10.100)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 230 (240), insgesamt Infizierte 8.469 (8.429), Verstorbene 201 (201), Genesene 8.000 (8.000)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 2.640 (2.680), insgesamt Infizierte 74.736 (74.215) Verstorbene 1.978 (1.959), Genesene 70.200 (69.700)

Die Zahl der Genesenen basiert ebenso auf Schätzwerten des Algorithmus des RKI, wie die Zahl der aktuell Infizierten.

8.23 Uhr. Heute ist Tag 365 der Corona-Pandemie – nach Zählung in Wettringen. Am 9. März 2020, also am Dienstag vor einem Jahr, wurden in der Gemeinde die ersten Menschen in Quarantäne geschickt – sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Schul-Ski-Freizeit. Ein Rückblick. [+]

8.05 Uhr. Für viele Menschen in Deutschland wird das Leben in der Corona-Pandemie wieder etwas einfacher. Obwohl die Infektionszahlen in vielen Regionen steigen, werden in den meisten Bundesländern heute weitere Corona-Regeln gelockert - allerdings nur vorsichtig und Schritt für Schritt.

7.39 Uhr. Seit einem Jahr wird der Alltag im weiten Teilen durch das Corona-Virus und die Coronaschutzverordnung bestimmt. Im Interview blickt Rheines Bürgermeister Peter Lüttmann auf „ein Jahr Corona“ zurück – und spricht über seine Sorgen für den Handel, seine Hoffnung auf schnelle Impfungen und die Schattenseiten der Schnellteststrategie. [+]

7.18 Uhr. Die Bücherei St. Anna in Neuenkirchen darf laut neuer Coronaschutzverordnung des Landes wieder öffnen. Die Bücherei öffnet daher ab Dienstag, 9. März, wieder für alle Leserinnen und Leser die Türen zum Aussuchen und Ausleihen vor Ort. Zur Infektions-Rückverfolgung muss ein Zettel ausgefüllt werden mit Datum, Uhrzeit und Kontaktdaten. Bei Rückgabe oder Abholung von Vorbestellungen ist kein Zettel erforderlich. Acht Personen mit Maske dürfen sich mit einem Korb gleichzeitig in der Bücherei aufhalten.

Die Öffnungszeiten sind gleich geblieben, wie vor der Schließung:

  • Dienstag: 9.30 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr;
  • Mittwoch: 15 bis 18 Uhr;
  • Donnerstag: 15 bis 18.30 Uhr;
  • Freitag: 9.30 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr;
  • Sonntag: 9.30 bis 12 Uhr.

6.58 Uhr. Am 8. März 2020, also heute vor einem Jahr, meldete die Kreisverwaltung den ersten bestätigten Coronafall: Ein Lehrer aus Rheine hatte sich offenbar auf einer Schulfahrt nach Südtirol infiziert. Seitdem prägt das Virus unser Leben. Ida Kösters hat noch einmal die wichtigsten Punkte in einem interaktiven Rückblick zusammengestellt:

6.43 Uhr. Im Kreis Steinfurt ist die Sieben-Tage-Inzidenz seit gestern leicht auf 45,5 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner gestiegen. Damit liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW die Inzidenz leicht unter dem Wert vom Montag vor einer Woche: Dort wurde eine Inzidenz von 48,2 gemeldet.

Ältere Tickermeldungen finden Sie hier: