Motorradfahrer in Ochtrup schwer verletzt

Motorradfahrer in Ochtrup schwer verletzt

Symbolfoto

Bei einer Kollision zwischen einem Motorrad und einem Leichtkraftrad ist am Sonntagabend ein 63-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt worden. Das Leichtkraftrad, das ein 16-Jähriger lenkte, hatte keinen Versicherungsschutz. Außerdem hatte der Jugendliche keinen gültigen Führerschein und stand mutmaßlich unter Drogeneinfluss, berichtet die Polizei.

Motorradfahrer landet im Graben

Gegen 17.05 Uhr ist es zu dem Unfall auf der Straße Mohringhook gekommen. Der 63-Jährige fuhr in Richtung Wellbergen. Ersten Ermittlungen zufolge querte in Höhe der Hausnummer 10 ein 16-Jähriger, der zusammen mit einem 15-Jährigen auf einem Leichtkraftrad fuhr, von links kommend die Straße Mohringhook. Dabei kollidierte er mit dem Motorrad des 63-Jährigen, der stürzte, im Graben landete und sich schwer verletzte. Der 16-Jährige und der 15-Jährige, beide ebenfalls Ochtruper, wurden leicht verletzt.

Dem 16-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. „Der Sachschaden liegt nach ersten Erkenntnissen bei etwa 13.000 Euro“, berichtet die Polizei. Am Unfallort wurde von einer Zeugin ein weiteres Krad gesehen, auf dem zwei Personen saßen. Diese verließen jedoch die Unfallstelle in Fahrtrichtung Lütkefeld.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach den beiden Personen sowie nach weiteren Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Ochtrup, Telefon 02553/9356-4155.