Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Kreis Steinfurt

Pflegedienste erhalten Masken, Kittel und Handschuhe

Krisenstab organisiert kreisweite Verteilung von Schutzausstattung

Freitag, 27. März 2020 - 16:36 Uhr

von Newsdesk

(Symbolbild)

Der Krisenstab des Kreises Steinfurt verteilt kreisweit Schutzausstattung für ambulante und stationäre Pflegedienste im Kreisgebiet. In den sogenannten „Care-Paketen“ befinden sich Atemschutzmasken, die das Land NRW an die Kreise zur Verteilung gegeben hat, und zudem Tausende weitere Masken, Schutzkittel und Handschuhe, die der Kreis Steinfurt aus seinem Rettungsdienstlager abgibt. Unbürokratisch und schnell erhalten so rund 100 Einrichtungen, die bei einer Abfrage einen besonders ausgeprägten Mangel gemeldet haben, Schutzausstattung.

Infektionsketten unterbrechen

„Auch mit diesen Maßnahmen leisten wir einen Beitrag, die Infektionsketten zu unterbrechen“, sagt der Leiter des Krisenstabs, Martin Sommer. Bei allem, was der Krisenstab unternehme, gehe es darum, in Notsituationen möglichst umfassend zu helfen und in vielerlei Hinsicht vor die Lage zu kommen. „Wir verbessern vor allem den Schutz der Risikozielgruppen wie ältere und pflegebedürftige Mitbürgerinnen und Mitbürger“, so die Leiterin des Amtes für Soziales, Gesundheit und Pflege, Roswitha Reckels.

Der Krisenstab vertraut in dem Zusammenhang auf die aktuelle Zusage der Kassenärztlichen Vereinigung, die Hausarztpraxen ebenfalls kurzfristig mit Schutzkleidung und Atemschutzmasken zu versorgen. Weitere Bedarfe an Schutzausstattung, beispielsweise von Physiotherapie-Praxen, versucht der Krisenstab des Kreises Steinfurt zu erfüllen, sobald weiteres Material zur Verfügung steht.