Tödlicher Unfall auf der A31 bei Gescher

Tödlicher Unfall auf der A31 bei Gescher

Bei einem Unfall auf der Autobahn 31 bei Gescher wurde in der Nacht ein Mann getötet. Vier weitere Menschen im Alter von 30, 31, 36 und 56 Jahren wurden leicht verletzt.

Ein 50-Jähriger aus Niedersachsen war mit seinem Lkw in Fahrtrichtung Gronau unterwegs. „Zwischen den Anschlussstellen Gescher/Coesfeld und Legden/Ahaus prallte er auf einen auf der Fahrbahn liegenden Container“, teilte die Polizei mit. Dieser war mit Eisenteilen beladen.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall eingeklemmt und konnte nur noch tot geborgen werden. In den Lkw prallten in der Folge noch drei Autos. Vier Menschen wurden leicht verletzt. Rettungskräfte brachten sie in Krankenhäuser.

Fahrer mit Container war betrunken

Etwa 500 Meter hinter der Unfallstelle stand ein Lkw auf dem Seitenstreifen, der den Container verloren hatte. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass dessen 42-jährige Fahrer unter Alkoholeinfluss stand und zudem keinen Führerschein hat. Dem Niederländer wurde eine Blutprobe entnommen. Warum der mit Eisenteilen beladene Container herunter fiel, ist weiterhin unklar. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde seitens der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger beauftragt.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 130.000 Euro.

Die Autobahn in Richtung Gronau bleibt bis in die Mittagsstunde voll gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet.