Berater: Gulacsi hat Ausstiegsklausel bei RB Leipzig

Berater: Gulacsi hat Ausstiegsklausel bei RB Leipzig

Hat bei RB Leipzig eine Ausstiegsklausel: Peter Gulacsi. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Leipzig (dpa) - RB Leipzigs Stammtorwart Peter Gulacsi hat nach Angaben seines Beraters eine Ausstiegsklausel in seinem bis Ende Juni 2023 gültigen Vertrag.

Der 30 Jahre alte ungarische Nationalkeeper könnte den sächsischen Top-Club aus der Fußball-Bundesliga demnach nach dieser Saison verlassen.

„Ich kann bestätigen, dass es eine Klausel im Vertrag von Peter gibt und die in diesem Sommer aktiviert werden kann“, sagte Hasan Cetinkaya der „Bild“. Zur Höhe der Ablösesumme wollte sich Gulacsis Berater nicht äußern. „Nur so viel: Sie ist selbst für Corona-Zeiten sehr niedrig“, sagte er.

Gulacsi kam im Juli 2015 von Red Bull Salzburg nach Leipzig. Er hatte vor seinem Österreich-Gastspiel einige Jahre bei Vereinen in England - darunter auch dem FC Liverpool - unter Vertrag gestanden. In Leipzig entwickelte sich der unaufgeregte Keeper zu einem absoluten Leistungsträger und Erfolgsmitgaranten.

Laut „Bild“ würde RB die Klausel gerne abkaufen. „Ich kann Leipzig verstehen. Aber es liegt jetzt allein an Oliver Mintzlaff, wie es mit Peter in Leipzig weitergeht“, sagte Cetinkaya, der mit solchen Aussagen sicher auch seine Position bei den Verhandlungen mit dem RB-Vereinsboss um die Zukunft seines Mandanten stärken will.