Bundesliga

Nagelsmann bringt Hardung als Krösche-Nachfolger ins Spiel

Samstag, 15. Mai 2021 - 12:51 Uhr

von dpa

Wechselt ohne seinen langjährigen Assistenten Timmo Hardung nach München: Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann. Foto: Jan Woitas/dpa-Pool/dpa

Leipzig (dpa) - Julian Nagelsmanns langjähriger Assistent Timmo Hardung folgt dem Trainer nicht zum FC Bayern München und bleibt bei Fußball-Bundesligist RB Leipzig.

Der Coach bestätigte einen entsprechenden Bericht des „Kicker“. „Ich hätte das durchboxen können, aber es muss auch sinnhaft sein. Das Stellenprofil wird bei Bayern schon von anderen Personen ausgefüllt“, sagte Nagelsmann. Die Freundschaft leide nicht darunter, man plane weiterhin einen gemeinsamen Urlaub im Sommer. So wird der Trainer nur Videoanalyst Benjamin Glück mit nach München nehmen.

Nagelsmann brachte Hardung, der bei RB offiziell als Teammanager angestellt ist, als möglichen Nachfolger für Ex-Sportdirektor Markus Krösche ins Spiel. „Er wurde schon Sportdirektor zwei genannt, als Markus noch da war. Er hat in Leipzig einen sehr guten Job, in dem er aufgeht“, sagte Nagelsmann. Momentan werden die Aufgaben des Sportdirektors bei RB vorübergehend unter anderem von Kaderplaner Christopher Vivell übernommen. Eine Dauerlösung soll dies nach Clubangaben aber nicht sein. Krösche hatte seinen Vertrag kürzlich aufgelöst und wechselt zu Eintracht Frankfurt.