Bundesliga

Nianzou geht mit Rückkehr-Option vom FC Bayern nach Sevilla

Mittwoch, 17. August 2022 - 18:01 Uhr

von dpa

Wechselt mit Rückkehr-Option vom FC Bayern zum FC Sevilla: Tanguy Nianzou. Foto: Sven Hoppe/dpa

München (dpa) - Abwehrspieler Tanguy Nianzou verlässt den FC Bayern München und wechselt zum FC Sevilla. Wie der deutsche Rekordmeister bekanntgab, beinhalten die Transfervereinbarungen auch eine Rückhol-Option für den 20 Jahre alten Innenverteidiger nach München.

Laut des spanischen Erstligisten erhält Nianzou in Sevilla einen Vertrag bis 2027. Der „Kicker“ hatte am Vortag berichtet, dass die Bayern rund 20 Millionen Euro Ablöse erhalten sollen.

Der FC Bayern glaube weiter an das große Potenzial des Youngsters, sagte Sportvorstand Hasan Salihamidžić in einer Mitteilung: „Aktuell sind wir aber in unserer Defensive sehr gut und flexibel besetzt.“ Es sei nun „der ausdrückliche Wunsch des Spielers, mehr Einsätze zu erhalten“, sagte der Ex-Profi: „Die Chance auf mehr Spielzeit in dieser Phase seiner Karriere wollten wir ihm geben.“ Die Entwicklung Nianzous werde der Club weiterhin „genau beobachten“.

Nianzou war vor zwei Jahren ablösefrei von Paris Saint-Germain zu den Bayern gewechselt und hatte einen Vertrag über vier Jahre unterzeichnet. Er konnte sich bislang auch wegen diverser Verletzungen aber keinen Stammplatz erkämpfen. In Neuzugang Matthijs de Ligt, Dayot Upamecano, Lucas Hernandez und dem auch innen einsetzbaren Rechtsverteidiger Benjamin Pavard hatte Nianzou große Konkurrenz vor sich.

© dpa-infocom, dpa:220817-99-421276/2