Michelmann: Beach-Handball soll endlich olympisch werden

Michelmann: Beach-Handball soll endlich olympisch werden

Haben nach der WM im Juni auch die World Games in den USA gewonnen: Die deutschen Beach-Handballerinnen. Foto: Julia Nikoleit/dpa

Dortmund (dpa) - Nach dem Sieg der deutschen Beach-Handballerinnen bei den World Games in den USA hat DHB-Boss Andreas Michelmann die Aufnahme der Sportart ins olympische Programm gefordert.

„Wenn es dem IOC ernst damit ist, das olympische Programm ständig zu hinterfragen und mit attraktiven Disziplinen weiterzuentwickeln, dann ist es höchste Zeit, dass so ein großartiger Sport wie Beach-Handball endlich olympisch wird“, sagte der Präsident des Deutschen Handballbundes in einer Verbandsmitteilung.

Nachdem sich IOC-Chef Thomas Bach bei den World Games selbst ein Bild von der Attraktivität der Sportart gemacht habt, hofft Michelmann, dass die Präsenz als Demonstrationswettbewerb 2024 in Paris der nächste Schritt sein wird. „Und für Los Angeles 2028 erwarte ich eine tatsächliche Bewegung und die Aufnahme der Disziplin Beach-Handball ins Programm der Olympischen Spiele“, sagte der 62-Jährige.

Die DHB-Frauen hatten in der Nacht zum 16. Juli durch ein 2:0 gegen Norwegen den Titel bei den World Games gewonnen. Es war der dritte große Triumph nach dem Gewinn der Europameisterschaft im Vorjahr und der Weltmeisterschaft vor wenigen Wochen.

© dpa-infocom, dpa:220716-99-46699/2