Sportmix

400-Meter-Läuferin Schmidt sieht sich nicht als Influencerin

Dienstag, 5. Juli 2022 - 06:01 Uhr

von dpa

Läuferin und Influencerin: Alica Schmidt. Foto: Soeren Stache/dpa

Berlin (dpa) - Trotz ihrer vielfältigen Social-Media-Aktivitäten und einer großen Fan-Gemeinde sieht sich 400-Meter-Läuferin Alica Schmidt vor allem weiter als Leistungssportlerin.

Die 23-Jährige vom SCC Berlin gehört zum deutschen Aufgebot für die anstehenden Leichtathletik-Weltmeisterschaften in den USA. „Man muss einfach Prioritäten setzen, und bei mir ist es ganz klar der Sport. Alles andere kommt danach, und das baue ich eben da drum rum“, sagte Schmidt der Deutschen Presse-Agentur am Rande der deutschen Meisterschaften Ende Juni in Berlin. „Ich würde mich nicht als Influencerin sehen. Ich bin Sportlerin und freue mich, dass mich so viele Leute verfolgen.“

Bei Instagram folgen Schmidt 3,1 Millionen Fans. Auch Sponsoren sind auf sie aufmerksam geworden, die Fußball-Stars Neymar von Paris Saint-Germain und Mats Hummels von Borussia Dortmund forderte sie zu Rennen heraus.

Bei der WM in Eugene vom 15. bis 24. Juli dürfte die Dritte der deutschen Meisterschaften in der 4x400-Meter-Staffel zum Einsatz kommen, möglicherweise aber auch schon in der Mixed-Staffel am ersten WM-Tag. „Ich bin mega gespannt auf die Erfahrung. Ich war noch nie bei einer Weltmeisterschaft“, sagte Schmidt in ihrem jüngsten Youtube-Video vom 3. Juli.

© dpa-infocom, dpa:220704-99-908528/2