Sportmix

Alba schlägt Chemnitz und arbeitet sich nach oben

Sonntag, 5. Dezember 2021 - 20:10 Uhr

von dpa

Albas Headcoach Israel Gonzalez. Foto: Andreas Gora/dpa/Archiv

Berlin (dpa) - Die Basketballer von Alba Berlin haben ihre starke Form unterstrichen. Der Meister setzte sich gegen die Niners Chemnitz dank einer Leistungssteigerung mit 83:62 durch und fuhr wettbewerbsübergreifend den vierten Sieg nacheinander ein.

Letztendlich war es die breitere Bank der Berliner, die nach dem Seitenwechsel den Unterschied ausmachte. Dabei wurden Maodo Lo und Marcus Eriksson sogar noch geschont.

Bereits zuvor festigten die Hamburg Towers ihren Platz in der Spitzengruppe mit einem 103:92 gegen die Löwen Braunschweig. Es war der erste dreistellige Erfolg in dieser Saison für die Hausherren, bei denen Jaylon Brown mit 22 Punkten der beste Werfer war.

Ähnlich souverän traten die MHP Riesen Ludwigsburg auf, die sich am Spieltag noch von Center Yoeli Childs getrennt hatten. Die Baden-Württemberger fuhren gegen s.Oliver Würzburg einen 83:68-Erfolg ein und setzten sich nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (44:42) ab.

Eine überraschende Niederlage kassierten dagegen die Hakro Merlins Crailsheim. Sie unterlagen auswärts mit 73:80 den Fraport Skyliners aus Frankfurt, die vor dem Spiel noch Vorletzter waren und starke 50 Rebounds sammelten.