Sportmix

Rückschlag für DVV-Frauen: Direkte Olympia-Quali wird schwer

Freitag, 22. September 2023 - 20:20 Uhr

von dpa

Die DVV-Frauen um Camilla Weitzel (r) verpassten gegen Polen einen wichtigen Sieg. Foto: Grzegorz Michalowski/PAP/dpa

Lodz (dpa) - Die Chancen der deutschen Volleyballerinnen auf die direkte Olympia-Qualifikation haben einen ersten großen Dämpfer erhalten.

Das Team von Trainer Vital Heynen verlor gegen Gastgeber Polen beim Quali-Turnier in Lodz mit 2:3 (25:20, 25:27, 21:25, 25:22, 12:15). Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes steht damit bei vier Siegen aus fünf Partien.

Die beiden letzten Spiele gegen die Favoritinnen aus Italien und den USA müsste das deutsche Team nun wohl gewinnen, um sich eines der zwei Tickets für Paris 2024 zu sichern. Am Samstagabend trifft die DVV-Auswahl auf Italien (20.45 Uhr).

Anders als gegen Slowenien am Mittwoch erwischte das Team gegen die Polinnen einen guten Start und lag auch im zweiten Satz lange vorne. Die Durchgänge drei und vier blieben knapp. Im Tie-Break konnte sich lange kein Team absetzen. Ein Schlag ins Aus der Deutschen und ein Block brachten Polen den entscheidenden Vorsprung. Es war für das DVV-Team die vierte Niederlage gegen Polen im vierten Pflichtspiel des Jahres.

In den drei Achtergruppen in Polen, China und Japan werden jeweils zwei Startplätze für Olympia vergeben. Alle Gruppengegner spielen einmal gegeneinander. Eine weitere Chance auf die Olympischen Spiele bietet sich im Juni des kommenden Jahres über die Weltrangliste, für die jedes Spiel zählt.

© dpa-infocom, dpa:230922-99-298756/2